sports, ice hockey
AlpsHL: Feldkirch’s Draschkowitz: “Das Niveau ist deutlich gestiegen”
Von: Martin Muhrer Am: 16 Feb, 2017 | Kategorien: AlpsHL, VEU Feldkirch, zSlideshow

Christoph Draschkowitz ist einer der wichtigsten Spieler vom FBI VEU Feldkirch. Der Stürmer mit Erste Bank Eishockey Liga – Erfahrung, über sein Team und die Ziele in den Playoffs.

Feldkirch schaffte den Sprung in die Master Round und ist fix für die Playoffs qualifiziert, wie bewertest du den bisherigen Saisonverlauf aus sportlicher Sicht?

Wir sind sehr gut in die Saison gestartet, haben dann aber wie auch zuletzt ein paar Negativserien gehabt. Insgesamt denke ich aber, dass wir uns, auch wenn es letztlich knapp war, verdient für die Masterround qualifiziert haben.

Was ist in den Playoffs noch möglich und gibt es einen „Wunschgegner“ für das Viertelfinale?

Das wird sich zeigen. Der Heimvorteil im Viertelfinale wäre sehr schön. Das zu erreichen liegt allerdings nicht mehr in unserer Hand. Wir wollen in den letzten Spielen noch so viele Punkte wie möglich holen, dann wir man sehen was herauskommt. Wichtiger ist ohnehin, dass wir wenn die Playoffs starten unsere beste Leistung abliefern können, dann haben wir auch gegen jeden Gegner eine Chance.

Du bist bereits ein erfahrener Spieler und ein großer Leistungsträger deines Teams, wie bewertest du selbst deine Rolle im Team?

Ich denke meine Rolle ist es viel Tempo ins Spiel zu bringen, offensiv Chancen zu kreieren und auch selbst den Abschluss zu suchen. Dabei möchte ich allerdings auch ein defensiv verlässlicher Spieler sein und für die jüngeren Spieler ein Vorbild sein und jeden Tag versuchen ein besserer Spieler zu werden.

Die SKY Alps Hockey League ist jetzt etwas ein halbes Jahr alt, was sind deine Eindrücke von der Liga?

Das Niveau zu letztem Jahr ist deutlich gestiegen, auch die hohe Dichte ist auffallend. Das haben wir auch speziell in de Phasen gespürt in denen wir nicht gut gespielt haben und dann entsprechend auch gegen die schlecht platzierten Vereine recht deutlich verloren haben.

Was sind deine persönlichen Ziele sowohl als Spieler und hast du dir schon Gedanken über deine Zeit nach dem Hockey gemacht?

Ich würde gerne solange es mir Spaß macht, die Möglichkeit haben weiter zu spielen und persönlich wäre es das Größte einen Meistertitel zu holen.

Abseits vom Eishockey werde ich, wenn alles nach Plan läuft, mit Anfang des nächsten Jahres mein Informatik Masterstudium abschließen.

www.erstebankliga.at