sports, ice hockey
AlpsHL: Ein Kanadier wechselt nach Gröden
Von: HNRedaktion Am: 19 Jun, 2017 | Kategorien: AlpsHL, HC Gherdëina, zSlideshow
Die „Furie“ haben mit Ian McDonald den ersten Kontingentspieler für die kommende AHL-Meisterschaft verpflichtet. Der 32jährige Kanadier wechselt aus der MOL-Liga vom ASC Corona Braşov ins Grödnertal und wird mit einem Vertrag bis um Saisonsende ausgestattet.

Der 191 cm große und 93 kg schwere Flügelstürmer begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimat Kanada, wo er verschiedene Juniorliegen durchlief. In seiner Collegezeit spielte der Rechtsschütze vier Jahre lang für die Universität Alberta, bei welchem Team er in 130 Spiele fast ebenso viele Punkte (126) sammeln konnte. Darauf wurden die Nottingham Panthers auf den bulligen Stürmer aufmerksam und verpflichteten ihn fix für die Saison 2010-11. Nach zehn Gastspielen in der ECHL, setzte die neuen Grödner Nummer 17 seine Laufbahn in Europa fort. Hier bestritt McDonald eine sehr erfolgreichen Saison mit den Ruijters Eaters Geleen, welche mit dem niederländischen Meistertitel gekrönt wurde. Darauf sammelte er Erfahrung in Norwegen (39 Spiele – 59 Punkte), Kasachstan (63 Spiele – 59 Punkte) und Frankreich (34 Spiele – 24Punkte), ehe er seien Zelte in der MOL Liga aufschlug. In dieser Zeit entwickelte sich die Grödner Neuverpflichtung zum absoluten Topstürmer: in 102 MOL-Spielen brachte es McDonald auf beachtliche 179 Punkte (59 Tore – 120 Assist).

 Auch Trainer Gilbert Lee kennt die Neuerwerbung aus der MO- Liga recht gut: „Ian ist ein sehr intelligenter Spiele und kann vor allem in der Offensive seine Qualitäten zur Schau stellen. Außerdem ist er ein guter Skater, besitzt einen strammen Schuss und ist steht‘s ein Leader innerhalb seiner Mannschaft.“ www.hcgherdeina.com