All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preseason: Pustertal besiegt Jesenice im ligainternen Duell

Erster Aufgalopp für die Wölfe in der Saison 2017/18, zu Gast im Rienzstadion der stets starke Gegner in der „Alps Hockey League“, Jesenice. Für die Gäste aus Slowenien ist es der 2. Auftritt nach einem klaren 7:1 gegen den KAC2; den Wölfen steckt eine harte Trainingswoche mit 2 Einheiten am Tag in den Beinen. Trainer Mark Holick ist aus familiären Gründen noch nicht zum Team gestoßen (kommt Montag), Ivo Machacka weilt mit der Jugend-Nationalmannschaft noch in Finnland, weshalb Neo-Jugendtrainer Alex Gschliesser das Team betreut. Der ehemalige Wölfe-Crack kann 6 Defender sowie 12 Stürmer aufbieten, Nick Brunetau (kommt Sonntag) und Sean Ringrose (wartet auf seine Einreisepapiere) fehlen noch.

Zum Spielbeginn sind die Augen natürlich auf die beiden Neuen gerichtet: Eric Johansson und Eric Pance stürmen mit Alex DeLorenzo. Die weiteren Zusammenstellungen: Oberrauch/Andergassen/Bona, Obermair/Erlacher/Thum, Berger/Laner/Lancsar. Hinten: Helfer/Elliscasis, Hofer/Leitner, Althuber/March. Im Tor beginnt Tragust, ab der 30. Minuten hütet der neue Backup Kinkelin das Gehäuse.

Das 1. Drittel ist weitestgehend typisches PreSeason-Hockey: viel Tempo, wenig gelungene Kombinationen und demnach kaum Großchancen. Bald steht es jedoch 1:0 für die Gäste, die eine Unachtsamkeit in der HCP-Defensive ausnützen. Am Gefährlichsten werden die Wölfe rund um die Mitte des Startdrittels mit einem Powerplay und einigen Torschüssen aus der 2. Reihe – Tor will aber (noch) keines gelingen. Mit dem 0:1-Rückstand geht es vor ca. 500 Zusehern in die erste Pause.

Das 2. Drittel hat nun auch spielerisch mehr zu bieten, unter anderem den Ausgleich für die Wölfe. Raphael Andergassen tankt sich durch das Angriffsdrittel und lässt dem Neo-Goalie der Gäste, Saunders, mit einer feinen Finte keine Chance. Dem inzwischen eingewechselten Kinkelin steht kurz vor Drittelende bei einem Innenpfosten das Glück zur Seite, der Brixner Neuzugang kann sich aber auch mehrmals auszeichnen. Nach einem sehenswerten Mittelabschnitt geht es mit 1:1 in die letzten 20 Minuten.

Dort sorgt Eric Johansson für sein Debüt-Tor im Wölfe-Trikot. Einen Schuss von der blauen Linie lenkt er volley und gekonnt ab, lässt somit Saunders keine Chance – 2:1! Eine Minute vor Spielende nimmt Jesenice ein Timeout und bringt den 6. Feldspieler für seinen Goalie. Das Kinkelin-Tor steht noch einmal kurz unter Beschuss, hält dem Druck aber Stand. So gewinnen die Wölfe das erste Match der Saison mit 2:1.

HS Pustertal – HDD Jesenice (0:1|1:0|1:0)
Die Tore: 0:1 Pem (4. Min.), 1:1 Andergassen (25. Min.), 2:1 Johansson (52. Min.)

Das nächste Testspiel der Wölfe steigt in Klobenstein gegen die Rittner Buam. Im Rahmen des Alperia-Cups ist das Traditions-Derby für Sonntag 27.08. um 20 Uhr angesetzt. Bis dahin dürfte der Kader komplett auf dem Eis stehen – das nächste Heimspiel bestreiten Armin Helfer und Co. dann am Freitag, 01.09. um 20.30 Uhr gegen Rosenheim.

www.hcpustertal.com

To Top
error: Content is protected !!