All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Die AlpsHL startet nun so richtig in die Saison!

Nachdem die neue Saison der Alps Hockey League bereits am Samstag von Lustenau und Zell am See eröffnet wurde, wird es nun auch für beinahe alle restlichen Teams richtig ernst. Am Dienstag und Mittwoch stehen nicht weniger als sieben Begegnung am Programm.

(Pic: Max Pattis)

Die einzige Begegnung am Dienstag ist ein österreichisches Derby zwischen FBI VEU Feldkirch und den Red Bull Hockey Juniors. Feldkirch beendete die Premierensaison als bestes österreichisches Team und brennt nun bereits auf die neue Saison. Pünktlich zum Saisonstart hat Headcoach Michael Lampert auch wieder eine volle VEU Kabine. Außer dem Langzeitverletzten Loibenegger, kann der Trainer auf den gesamten Kader zurückgreifen. Salzburg ist wie auch schon im vergangenen Jahr ein junges, hungriges Team, das ein hohes Tempo gehen kann.

Ab Mittwoch steigen dann erstmals auch italienische und slowenische Teams in die Alps Hockey League ein. HDD SIJ Acroni Jesenice empfängt den Vizemeister der vergangenen Saison Asiago Hockey. Doch auch die Leistungen von Jesenice in der Premierensaison konnten sich sehen lassen, scheiterten sie doch erst im Halbfinale. Auch nach dem Sommer bewies Jesenice bereits, dass sie voll in Form sind. Vor wenigen Tagen erst holten sie sich den slowenischen Cuptitel gegen Ligakonkurrent Ljubljana. Der Newcomer in der Alps Hockey League musste sich mit 0:3 geschlagen geben und eröffnet nun die Saison am Mittwoch gegen den amtierenden Meister aus Ritten.  

Ein rein italienisches Duell steht in Fassa am Programm. Der HC Pustertal will einen ähnlich erfolgreichen Saisonstart wie im vergangenen Jahr hinlegen, als sie die ersten vier Begegnungen für sich entschieden. Auch in der Vorbereitung erzielten sie ansehnliche Erfolge und besiegten zuletzt im Alperia Cup den EBEL Teilnehmer aus Bozen. 

Ein weiteres italienisches Duell am Mittwoch ist die Begegnung HC Neumarkt gegen HC Gherdeina. Neumarkt konnnte in der Vorbereitung vier ihrer sieben Spiele gewinnen und möchte nun mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison starten. Doch auch Gröden zeigte in der Vorbereitung bereits gute Leistungen.

Im letzten Spiel am Mittwoch empfängt S.G. Cortina den EC KAC II. In der vergangenen Saison war Cortina das Überraschungsteam in den Playoffs, als sie Pustertal im Viertelfinale aus dem Bewerbe sweepten und erst im Habfinale am späteren Meister scheiterten. Der EC KAC II ist gemeinsam mit Salzburg das jüngste Team des laufenden Bewerbs und hat seine Qualitäten vor allem in der Geschwindigkeit.

Am Donnerstag wird die erste Runde mit der Begegnung WSV Sterzing Broncos gegen den EC Bregenzerwald abgeschlossen. Beide Teams hatten eine eher durchwachsene erste Saison. Während sie in der vergangenen Saison als INL Champion in die AHL starteten, konnten sie dann in der Premierensaison lediglich den 15. Platz belegen. Sterzing brennt nach der erfolgreichen 6:3 Generalprobe gegen Kitzbühel nun bereits auf den Saisonstart. 

Alps Hockey League, 1. Runde:
Di, 12.09.2017: FBI VEU Feldkirch – Red Bull Hockey Juniors 19:30
Referees: RUETZ, STRASSER, Kalb, Rinker

Mi, 13.09.2017: HDD SIJ Acroni Jesenice – Migross Supermercati Asiago Hockey19:00
Referees: BAJT, KUMMER, Bergant, Holzer

Mi, 13.09.2017: HK Olimpija Ljubljana – Ritten Sport Hockey AS GmbH :19:15
Referees: LESNIAK, WIDMANN, Markizeti, Miklic

Mi, 13.09.2017: HC Fassa Falcons – HC Pustertal Wölfe: 20:00
Referees: LEGA, VIRTA, De Zordo, Terragni

Mi, 13.09.2017: HC Neumarkt Riwega – HC Gherdeina valgardena.it 20:00
Referees: BENVEGNU, MORI, Giacomozzi, Piras

Mi, 13.09.2017: S.G. Cortina Hafro – EC KAC II  20:30
Referees: KAMSEK, MOSCHEN, Basso, Bizalj

Do, 14.09.2017: WSV Sterzing Broncos Weihenstephan – EC Bregenzerwald 20:00
Referees: LAZZERI, SUPPER, Bedana, Cristeli

www.erstebankliga.at

To Top