All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Tolle Kitzbühler Leistung blieb unbelohnt – Lustenau siegt dank Winzig in Tirol!

Der EHC Alge Elastic Lustenau gewann in Kitzbühel mit 4:2, Philipp Winzig glänzte mit einem 4-Punkte-Spiel (2T/2A).

Bitterer Abend für die Eisbären (Bild: EK Zeller EIsbären)

Sa, 11.11.2017: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – EHC Alge Elastic Lustenau 2:4 (1:2,0:0,1:2)
Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel feuerte aus allen Lagen (46:31-Tor-Schüsse), doch es waren die Gäste aus Lustenau, die durch ein Tor von Maximilian Wilfan mit 1:0 in Führung gingen. In Minute 16 wurden die Tiroler schließlich für ihren Offensivdrang mit dem 1:1 durch Olegs Sislannikovs belohnt. Die Freude über das 1:1 war allerdings nicht von langer Dauer, denn bereits 132 Sekunden später brachte Dominik Oberscheider die Löwen – abermals nach Vorarbeit von Philipp Winzig – wieder mit 2:1 in Front.

In Abschnitt 2 waren beide Goalies –  Jose Kangaskorte und Mikko Rämö – hellwach und entschärften alle Schüsse. Die Gäste starteten dann besser ins Schlussdrittel, Philipp Winzig sorgte rasch durch einen Doppelschlag binnen 185 Sekunden für klare Verhältnisse – 4:1. Die Tiroler steckten aber nicht auf und feuerten weiterhin aus allen Lagen (13:7-Torschüsse in Drittel 3), doch mehr als das 2:4 durch Henrik Eriksson sollte ihnen nicht mehr gelingen.

Sa, 11.11.2017: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – EHC Alge Elastic Lustenau 2:4 (1:2,0:0,1:2)
Referees: MISCHIATTI, RUETZ; Zuseher: 612
Tore KEC: Sislannikovs (16. – Paulweber), Eriksson (49. – Lidström)
Tore EHC: Wilfan (8. – Winzig, Wolf), Oberscheider (19. – Winzig), Winzig (41., 44. – Stastny, Ulmer).

www.erstebankliga.at

To Top
error: Content is protected !!