All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: VEU Feldkirch holt Stürmer aus Lustenau und einen neuen Co-Trainer

Die FBI VEU Feldkirch verstärkt sich mit Stürmer Marcel Witting, der in der letzten AHL-Saison für den EHC Lustenau gespielt hat. Der 21-jährige Tiroler hat praktisch seine gesamte Ausbildung im Nachwuchs des KAC absolviert und dabei in der EBYSL, der U-20-Liga der EBEL, in 121 Spielen 137 Punkte (61 Tore, 76 Assists) verbucht. Für den EHC Lustenau absolvierte er 43 Spiele mit 12 Punkten (5 Tore, 7 Assists). „Marcel bringt in jedem Fall zusätzliche Qualität in unser Offensivspiel. Ich gehe davon aus, dass er mit zunehmender Erfahrung ein Leistungsträger für uns werden kann“, so VEU-Headcoach Michael Lampert.

Im Zuge der Saisonvorbereitung wird die VEU auch unterschiedliche Spieler auf Tryout-Basis testen. Aktuell trainiert der 18-jährige Niklas Gehringer mit dem Team von Michael Lampert. Der gebürtige Feldkircher hat in den letzten drei Jahren die Red Bull Hockey Akademie in Salzburg absolviert und dabei auch überzeugt, sodass er in der letzten Saison in des WM-Aufgebot des österreichischen U-18-Nationalteams berufen wurde. „Niklas ist ein sehr interessanter junger Spieler mit großem Potenzial. Wir werden in den nächsten Tagen gemeinsam entscheiden, ob er in der kommenden Saison bei uns spielen wird“, erklärt Lampert.

In den nächsten Tagen werden weitere Spieler getestet, insbesondere im Defensivbereich sehen die VEU-Verantwortlichen noch Handlungsbedarf.

Michael Lampert, Chefcoach der FBI VEU Feldkirch, bekommt Verstärkung. Und zwar eine Verstärkung mit hoher Kompetenz und langjähriger VEU-Vergangenheit. Markus Frankenberger ist ab sofort Co-Trainer der VEU-Kampfmannschaft und somit die rechte Hand von Headcoach Michael Lampert.Frankenberger ist Feldkircher und hat in der gesamten Nachwuchszeit bei der VEU gespielt, bevor er nach Australien ausgewandert ist, wo er über zehn Jahre als Trainer – unter anderem in den Nachwuchs-Nationalmannschaften des Landes bei Weltmeisterschaften – tätig war. 2014 wurde Markus Frankenberger sogar zum Coach of the year in Australien gewählt. Seit Anfang August liegt sein Lebensmittelpunkt wieder in Vorarlberg. „Ich freue mich sehr darüber, dass mir Markus als Co-Trainer zur Seite steht. Er ist ein exzellent ausgebildeter Experte mit umfangreicher Erfahrung, der uns in der Trainings- und Coachingarbeit sicher weiterhelfen wird“, so VEU-Headcoach Michael Lampert.

www.veu-feldkirch.at

To Top
error: Content is protected !!