All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Zell am See führt Nachwuchs an die AHL heran

Das Ziel der Zeller Eisbären, als auch der EKZ Juniors ist klar: Wir wollen in Zukunft noch mehr Einheimische Spieler in die Kampfmannschaft bringen und für höhere Aufgaben vorbereiten!

Tobias Dilsky (Bild: EK Zell am See)

Bereits in der abgelaufenen Saison nahmen die EKZ Juniors an der internationale U18 Meisterschaft, der Erste Bank Juniors League teil. Ebenfalls wurden die EBJL Cracks immer wieder von Eisbären Headcoach und Juniors Sportdirektor Dieter Werfring beim AHL Training eingebaut. Einer von ihnen, nämlich Tobias Dilsky, durfte bereits in der letzten Saison sein Alps Hockey League Debüt feiern.

 

In der kommenden Saison sollen die Jungs den nächsten Schritt in Richtung Alps Hockey League Kader machen, trotzdem aber in der EBJL weiterhin gegen Internationale Topmannschaften ihren Mann stehen. Das Sommertraining absolvieren die EBJL Cracks bereits gemeinsam mit der Kampfmannschaft. Unter der Anleitung von Sportwissenschaftler und Fitnesscoach Florian Hajek, sowie Fitnesscoach Fabian Scholz trainieren die Jungs fünfmal in der Woche gemeinsam.

 

Im erweiterten Kader stehen mit Tormann Alois Schultes, den Verteidigern Tobias Dilsky, Martin Haffner, Niklas Kummer, sowie den Stürmern Daniel Thurner,  Piers Johnston,  Daniel Wenghofer, Jonas Radacher und dem aus Salzburg heimgekehrten Jack Maes 9 Zeller Eigengewächse. Hinzu kommt noch der Junge Osttiroler #94 Michael Unterlercher. Der 1999 geborene Lienzer war letzte Saison im EBJL Kader der Pinzgauer und wird in der kommenden Saison neben seinem Heimatverein dem UEC Lienz auch im erweiterten Kader der Eisbären stehen.

 

Quelle: EK Zell am See

To Top
error: Content is protected !!