sports, ice hockey
CHL: Der Kampf um den Viertelfinaleinzug – alle Spiele live!
Von: Markus Rinner Am: 9 Nov, 2015 | Kategorien: CHL, CHL News, Turniere, zSlideshow

Am Dienstag finden in der Champions Hockey League die Achtelfinal-Rückspiele statt. Spannung im Kampf um den Aufstieg unter die Top 8 Teams Europas ist garantiert. LAOLA1.tv zeigt alle acht Duelle live.

CHL_2015-16 logo

 

Wer sind die besten acht Teams von Europa? Die Antwort darauf gibt es am Dienstag! Bereits mit einem Bein im Viertelfinale stehen Skelleftea AIK (SWE) und der HC Davos (SUI). Skelleftea AIK konnte schon das Hinspiel bei den Eisbären Berlin 5:2 gewinnen und nimmt somit einen 3-Tore-Vorsprung ins Heimspiel mit. Außerdem können die Schweden auf ihre Heimstärke bauen: Die Skandinavier entschieden in der laufenden CHL-Saison bisher alle drei Heimspiele für sich, während die Deutschen auswärts noch ohne Sieg sind. HC Davos feierte im Hinspiel einen 5:3-Erfolg in Liberec und nimmt einen 2-Tore-Polster ins Heimspiel mit. Zu Hause haben die Schweizer in der laufenden CHL-Saison noch kein Heimspiel in regulärer Spielzeit verloren.

Ebenfalls einen Vorsprung zu Hause zu verteidigen hat Lukko Rauma. Die Finnen entschieden das Hinspiel bei Djurgarden Stockholm (SWE) mit 2:1 für sich. Lukko gewann seine letzten drei Spiele in der Königsklasse und kassierte dabei nur vier Treffer, während man selbst zehn Mal traf. Die Finnen sollten aber dennoch gewarnt sein, denn die Schweden haben in der CHL noch kein Auswärtsspiel verloren, bisher stehen zwei Siege und ein Remis zu Buche.

Im Duell Finnland vs. Schweden hat Finnland nach den Hinspielen mit 3:0-Siegen die Nase vorne: Titelverteidiger Lulea Hockey droht das Aus: Die Schweden müssen daheim ein 1:2 gegen Tappara Tampere aufholen. Zuletzt gab es allerdings zwei Niederlagen, bei denen den Schweden auch nur zwei Treffer gelangen. Die Finnen hingegen strotzen vor Selbstvertrauen. Tappara Tampere feierte zuletzt vier Siege am Stück und kassierte dabei insgesamt nur drei Treffer. Insgesamt gewannen Jan-Mikael Jarvinen und Co. sechs von sieben Auftritten in der CHL und die Niederlage musste man erst in der Overtime hinnehmen.

Eine gute Ausgangsposition haben sich auch die Espoo Blues im Duell mit HV71 Jönköping geschaffen. Die Finnen nehmen einen 3:1-Triumph aus dem Heimspiel nach Schweden mit. Die Schweden wollen aber daheim zurück schlagen und setzen dabei auf ihre unglaubliche Heimstärke, die auch der EC Red Bull Salzburg schon zu spüren bekam. HV71 gewann bisher alle drei Heimspiele klar und erzielte dabei ein Score von 14:3. Die Blues hingegen sind auswärts noch sieglos…

 

Storhamars Traum von den Top 8
Storhamar Hamar träumt noch von Aufstieg unter die besten acht Teams Europas! Die Norweger waren bei TPS Turku nahe an der nächsten Sensation dran, mussten sich am Ende nach 3:0-Führung aber mit 4:3 geschlagen geben. Für Hamar war es die erste Niederlage nach fünf Siegen in Folge. TPS Turku überzeugte bisher auswärts, blieb in allen drei Spielen in der Fremde ohne Niederlage.

Weiters versucht UPC Vienna Capitals-Bezwinger HC Litvinov bei Frölunda Gothenburg einen 2:1-Heimsieg zu verteidigen. Die Schweden blieben zu Hause bisher makellos, allerdings konnte auch der tschechische Meister alle drei Auswärtsspiele gewinnen. Spannung ist garantiert! Sogar einen 2-Tore-Vorsprung nimmt Sparta Prague nach Finnland mit: Die Tschechen gewannen das Hinspiel vs. Kärpät Oulu 4:2. Die Skandinavier sollten gewarnt sein, denn die Tschechen haben keines ihrer drei Auswärtsspiele in der Königsklasse des Europäischen Klubeishockeys in regulärer Spielzeit verloren (2 Siege).

Di, 10. November 2015 – 1/8-Final-Rückspiele der Champions Hockey League – alle Spiele live bei www.laola1.tv:
HV71 Jönköping (SWE) vs. Espoo Blues (FIN) (20:00 Uhr, HIN: 1:3)
Kärpät Oulu (FIN) vs. Sparta Prague (CZE) (17:30 Uhr, HIN: 2:4)
Storhamar Hamar (NOR) vs. TPS Turku (FIN) (19.00 Uhr, HIN: 3:4)
Lukko Rauma (FIN) vs. Djurgarden Stockholm (SWE) (17:30 Uhr, HIN: 2:1)
HC Davos (SUI) vs. Liberec (CZE) (19:45 Uhr, HIN: 5:3)
Skelleftea AIK (SWE) vs. Eisbären Berlin (GER) (19:00 Uhr, HIN: 5:2)
Fröluna Gothenburg (SWE) vs. HC Litvinov (CZE) (20:00 Uhr, HIN: 1:2)
Lulea Hockey (SWE) vs. Tappara Tampere (FIN) (19:00 Uhr, HIN: 1:2)

www.erstebankliga.at