sports, ice hockey
CHL: Linz gibt Sieg aus der Hand
Von: Lorenz Feierle Am: 24 Aug, 2016 | Kategorien: Black Wings Linz, CHL, CHL News, zSlideshow

Der EHC LIWEST Black Wings Linz gab am Dienstag im Heimspiel der Champions Hockey League gegen den HC Kosice eine 3:0-Führung und damit den vorzeitigen Aufstieg in die KO-Phase aus der Hand. Am Ende gewann der slowakische Rekordmeister 4:3.

Der HC Kosice stand in der Keine Sorgen EisArena unter Zugzwang und versuchte auch von Beginn weg offensiv zu agieren, wurde aber nach einer ersten Angriffswelle von den Linzern förmlich erdrückt. Es passte alles bei den Hausherren: die Kombinationen saßen, es wurden unzählige Chancen herausgespielt und der Gegner, immerhin aus einer der Top Nationen im Eishockeysport, konnte nur noch zuschauen. In der 13. Minute zeigte Dan DaSilva einen unwiderstehlichen Zug vors Tor und erzielte die verdiente Führung für die Stahlstädter.

 

Dan DaSilva ziegte ein gutes Spiel (Pic:foto-dostal.at)

DaSilva ziegte ein gutes Spiel (Pic:foto-dostal.at)

 

Nach der Pause blieb das Tempo der Stahlstädter hoch und weiterhin gab es unzählige Torchancen für die Gastgbeber. Lebler, Gaffal, Loik und McLean hatten die 2:0 Führung am Schläger, aber sie scheiterten. Selbst in Unterzahl waren die Oberösterreicher brandgefährlich, als Erik Kirchschläger die Scheibe an die Stange schoss. Wenig später war es dann aber so weit: wieder zog Dan DaSilva (26.) ab und erneut saß sein Versuch. Das Angriffsfurioso ging weiter und wurde von Brian Lebler mit dem 3:0 in der 32. Minute gekrönt. Die slowakische Rekordmeister gab sich aber noch lange nicht geschlagen und verkürzte vor der zweiten Pause im Powerplay durch Bartanus auf 3:1

 

Hart umkämpfte Partie (Pic:foto-dostal.at)

Hart umkämpfte Partie (Pic:foto-dostal.at)

 

Die Aufholjagd sollte im Schlussabschnitt ihre Fortsetzung finden, Suja (44.) und Sedivy (47.) glichen aus. Es blieb ein Kampf auf Biegen und Brechen, bis Kosice vier Minuten vor dem Ende erneut durch Bartanus sogar in Führung ging. Plötzlich lief den LIWEST Black Wings die Zeit davon, man musste volles Risiko gehen. Ein Time Out, ein Power Play und sogar ein leeres Tor nützten nichts mehr, die LIWEST Black Wings mussten sich am Ende mit 3:4 geschlagen geben und verloren ein fast schon gewonnen geglaubtes Match doch noch. Somit hängt die Frage des Weiterkommens davon ab, wie sich Kosice und die LIWEST Black Wings in Bern schlagen.

 

Champions Hockey League
Di., 23.08.2016: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Kosice 3:4 (1:0, 2:1, 0:3)
Tore Linz: DaSilva (13.), DaSilva (26.), Lebler (32./PP)
Tore Kosice: Bartanus (38./PP, 56.), Suja (44.), Sedivy (47./PP)

Quelle: erstebankliga.at