sports, ice hockey
CHL: Nach Linz nun auch Salzburg? – Red Bulls duellieren sich mit dem SC Bern
Von: Martin Muhrer Am: 12 Sep, 2016 | Kategorien: CHL, CHL News, Turniere

Der EC Red Bull Salzburg bekommt es im Playoff der Champions Hockey League in der Runde der besten 32 Teams mit dem SC Bern zu tun. Das hat die heutige Auslosung in den MTV Studios in Helsinki ergeben. Das Hinspiel steigt am 4. Oktober in der Salzburger Eisarena. Eine Woche später, am 11. Oktober, kommt es zum Rückspiel in Bern.

(Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl)

(Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl)


Der SC Bern hat in der Gruppenphase die Gruppe M mit dem EHC LIWEST Black Wings Linz und HC Kosice dominiert und ist mit vier Siegen bzw. 12 Punkten klar ins Playoff eingezogen. Die Red Bulls haben als Tabellenzweiter der Gruppe P hinter Tabellenführer HV71 die K.o.-Runde erreicht.

Der SC Bern ist einer der großen Schweizer Traditionsvereine und zählt als 14-facher Schweizer Meister auch zu den erfolgreichsten. Auch in der letzten Saison krönten sich die Hauptstädter zum Meister, nachdem sie als Achte des Grunddurchgangs ins Playoff gegangen waren. Der SC Bern trägt seine Heimspiele in der Post Finance-Arena aus, die mit einem Fassungsvermögen von 17.000 Zuschauern zu den größten Eishockeyarenen Europas gehört.

Salzburgs Kapitän Matthias Trattnig meinte zur Auslosung: „Der SC Bern ist eine Schweizer Traditionsmannschaft mit dem höchsten Zuschauerdurchschnitt in Europa. Die Schweizer sind ein Super-Los für uns, auch weil die Entfernung nicht so weit ist und wir damit einen etwas kürzeren Trip haben als zuletzt in der Gruppenphase.“

In der Tat war den Salzburgern im gestrigen letzten Gruppenspiel, das die Sheffield Steelers mit 5:2 für sich entschieden hatten, die Müdigkeit gegen Ende des Spiels anzumerken. Die lange Auswärtsreise mit den Spielen in Jönköping und Sheffield mit ins gesamt sechs Flügen und vier verschiedenen Hotels in fünf Tagen hatte doch ihre Spuren hinterlassen. Morgen ist erst einmal trainingsfrei und dann startet die unmittelbare Vorbereitung auf den heimischen Meisterschaftsstart am kommenden Freitag, 16. September, in Znojmo (17:00 Uhr).

 

www.redbulls.com , Bild: GEPA pictures/ Mathias Mandl