DEL 2: Ex-DELer zu den Löwen Frankfurt

Von: Michael Koch Am: 15 Jun, 2016 | Kategorien: DEL 2, Löwen Frankfurt, zSlideshow

Die Löwen Frankfurt haben Stürmer Eddy Rinke-Leitans verpflichtet. Trotz seines jungen Alters von 24 Jahren kann der Rechtsaußen schon einige Erfahrung vorweisen und ist nach einer längeren Pause wieder einsatzbereit. DEL2_Loewen_Frankfurt_Logo



Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz zur Verpflichtung: „Eddy ist ein großer, robuster und junger Offensivspieler mit einem sehr guten Torinstinkt. Er spielt immer mit vollem Einsatz und ist in Tornähe stets präsent. Eddy ist nach seiner einjährigen Verletzungspause nun wieder zu 100 Prozent fit und bereit seine Karriere bei uns fortzusetzen.“

Eddy Rinke-Leitans freut sich auf Frankfurt: „Cherno gibt mir hier in Frankfurt die Chance mich nach meiner Verletzungspause wieder zu beweisen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei den Löwen und werde mein Bestes geben das Vertrauen, das ich bekomme, wieder zurück zu zahlen.“

Schon 38-mal lief der 196 cm große und 93 kg schwere Linksschütze von 2013 bis 2015 in der DEL für den ERC Ingolstadt auf, dabei gelangen ihm fünf Treffer und weitere sieben Torvorlagen. Als Förderlizenzspieler kam er neben seinen Einsätzen für Ingolstadt auch bei anderen Vereinen zum Zuge.

In der Saison 2013/14 kam Rinke-Leitans zu neun Oberliga-Einsätzen für den EV Regensburg (4 Tore, 8 Vorlagen). In der darauf folgenden Spielzeit absolvierte er 34 Spiele (9 Tore, 12 Vorlagen) für den EV Landshut in der DEL2. Das sportliche Highlight seiner bisherigen Karriere war die gewonnene DEL-Meisterschaft 2014 mit Ingolstadt. 

Die deutsche Meisterschaft gewann er jedoch auch schon 2008. In 41 Spielen trug Rinke-Leitans elf Tore und zehn Vorlagen zum Erfolg der Jungadler Mannheim in der deutschen Nachwuchsliga DNL bei. In der Folgesaison kam er in der DNL auf fünf Spiele (vier Tore, sieben Vorlagen) für die Mannheimer und 16 Einsätze (2 Tore, 8 Vorlagen) für den Iserlohner EC.

Zur Saison 2009/10 schloss sich Rinke-Leitans den Sudbury Wolves an. In der kanadischen Jugendliga OHL gelangen ihm zehn Treffer und ebenso viele Vorlagen in 59 Spielen. Nach nur einem Jahr kehrte er wieder nach Deutschland zurück. In der zweiten Liga spielte der Deutsch-Lette 40-mal (2 Tore, 2 Vorlagen) für die Wölfe Freiburg, die er nach der Saison in Richtung EHC Timmendorfer Strand 06 verließ.

In der Oberliga machte er mit starken Leistungen und 51 Scorerpunkten (24 Tore, 27 Vorlagen) in nur 18 Spielen auf sich aufmerksam. Vor seinem Wechsel nach Ingolstadt ging der 24-Jährige ebenfalls in der Oberliga für den EC Bad Nauheim aufs Eis. In 48 Einsätzen steuerte er in der Saison 2012/13 insgesamt 36 Treffer und 48 Assists zum Aufstieg in die DEL2 bei.

Der Stürmer erhält einen Einjahresvertrag mit einer einseitigen Option zur vorzeitigen Beendigung seitens der Löwen Frankfurt. 

Quelle: Löwen Frankfurt