All for Joomla All for Webmasters
DEL2

DEL 2: Eislöwen feiern Derbysieg / 4:2-Erfolg gegen Weißwasser

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Lausitzer Füchse mit 4:2 (1:0; 1:1; 2:1) gewonnen. Vor ausverkauftem Haus (4412 Zuschauer) brachte Steve Hanusch die Gastgeber durch ein Tor in Überzahl in Führung (19.). Matt Siddall baute den Dresdner Vorsprung zum Beginn des zweiten Abschnitts aus (24.), doch Roope Ranta nutzte eine Powerplaysituation zum Anschlusstreffer für die Füchse (31.). Im Schlussdrittel waren erneut die Eislöwen durch Nick Huard (44.) erfolgreich. Weißwassers Anschlusstreffer durch Chris Owens (47.) egalisierte Tadas Kumeliauskas (59.) per Empty Net. 

 

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Wir haben ein schönes und faires Derby erlebt, was am Ende sehr eng war. Weißwasser war sehr laufbereit und körperlich stark. Ich denke, die ersten Minuten des zweiten Drittels waren unsere beste Phase. Aus den Möglichkeiten hätten wir mehr machen können und müssen. Natürlich freuen wir uns über den Sieg und auch über das Debüt von Arne Uplegger. Er war sehr nervös, hat seine Aufgabe heute aber sehr gut gemacht.“

 

Füchse-Coach Robert Hoffmann: „Es war ein enges Spiel, in das wir gut reingekommen sind. Steve Hanusch zeigt sich besonders gegen seinen Heimatverein immer gut aufgelegt. Beim 2:0 waren wir nicht ganz da, deshalb habe ich auch eine Auszeit genommen. Für das, was meine Mannschaft im Anschluss gezeigt hat, kann ich ihr keinen Vorwurf machen. Dresden hat die Tore im richtigen Moment gemacht. Da müssen wir einfach noch ein bisschen cooler werden. Aber wenn wir weiterhin so auftreten, ist mir nicht Angst und Bange.“

PM Dresdner Eislöwen

To Top
error: Content is protected !!