All for Joomla All for Webmasters
DEL 2 News

DEL 2: Fünf Monate Pause für Dresdner Macholda

Hiobsbotschaft für die Dresdner Eislöwen: Petr Macholda muss sich einer Operation an der Schulter unterziehen und wird den Blau-Weißen voraussichtlich fünf Monate fehlen. Der 35-jährige Verteidiger hatte sich beim Auswärtsspiel der Eislöwen in Frankfurt am vergangenen Freitag eine knöcherne Absprengung an der in der Vergangenheit schon mehrfach von Verletzungen betroffenen Schulter zugezogen. Eine MRT- sowie CT-Untersuchung bestätigte den Verdacht, dass der gesamte Bandapparat stark in Mitleidenschaft gezogen ist und nicht mehr für die notwendige Stabilität sorgt.

Petr Macholda: „Die Nachricht ist eine Katastrophe. Ich hatte schon längere Zeit immer wieder Probleme mit der Schulter und habe mich bereits mehreren Eingriffen unterzogen. Jetzt ist allerdings ein Punkt gekommen, an dem die Stabilität der Schulter nicht mehr ausreicht und zur Vorbeugung weiterer Verletzungsfolgen eine Operation unumgänglich ist. Ich werde alles dafür tun, um das Team so schnell wir nur möglich wieder unterstützen zu können.“

 

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Diese Nachricht trifft uns extrem hart. Petr ist mit seiner Ruhe und Erfahrung eine wichtige Säule in unserem Team. Ihn auf so lange Sicht zu ersetzen, wird eine Herausforderung. Dieser Rückschlag lässt uns als Mannschaft jedoch noch stärker zusammenrücken. In jedem Fall wünschen wir Petr alles erdenklich Gute und hoffen trotz aller Vorzeichen auf eine schnelle Rückkehr auf das Eis.“

PM Dresdner EIslöwen

To Top
error: Content is protected !!