All for Joomla All for Webmasters
DEL

DEL: 6.Spieltag beginnt mit zwei Heimsiegen

Red Bull München und die Schwenninger Wild Wings starteten am Wahlsonntag mit einem Sieg in den sechsten Spieltag. Während München 4:2 über Berlin siegte, konnte Schwenningen die Straubing Tigers mit einer 3:5 Niederlage zurückschicken. 

Der erste DEL-Treffer Blake Parletts kam zu spät. Der kanadische Neuzugang aus der finnischen Liga, konnte für seine Eisbären Berlin nur den 2:4 Endstand herstellen. Frank Mauer hatte München im ersten Drittel in Führung gebracht, Jens Baxmann konnte ausgleichen. Michael Wolf brachte im gleichen Abschnitt den Meister wieder in Führung. Im Mitteldrittel erhöhten Jason Jeffrey und der Ex-Berliner Mads Christenen auf das zwischenzeitliche 4:1. 

Spät im Eröffnungsdrittel brachteb Istvan Bartalis und Kalle Kajomaa Gastgeber Schwenningen mit 2:0 in Führung.  Kyle MacKinnon verkürzte auf 2:1, Andre Hult konnten den alten Abstand wieder herstellen. Bevor Will Acton am Ende den 5:3 Erfolg besiegelte, konnte Jeremy Williams doppelt verkürzen – zum 2:3 und 3:4. Jussi Timonen, Bruder des Ex-NHL Stars Kimmo, traf erstmals für Schwenningen – er besorgte das vorentscheidende 4:3. 

Hockey-News Deutschland

To Top
error: Content is protected !!