All for Joomla All for Webmasters
DEL

DEL: Drei Spieler verlassen die Krefeld Pinguine mit sofortiger Wirkung

Stürmer Martin Schymainski und Verteidiger Maximilian Faber werden die Krefeld Pinguine für die verbleibende Spielzeit 2017/18 verlassen. Beide wechseln mit sofortiger Wirkung in die DEL2 und werden bereits am Freitag spielberechtigt sein.

Schymainski steht seit der Saison 2012/13 bei den Krefeld Pinguinen unter Vertrag. Der gebürtige Duisburger verfügt noch über einen gültigen Vertrag bei den Schwarz-Gelben bis 2020. Faber wechselte im November 2016 von den Kölner Haien an den Niederrhein. In 76 DEL-Partien für die Pinguine gelangen dem 24-Jährigen ein Tor und sechs Vorlagen.

Stürmer Martin Ness wird den Rest der Spielzeit in der Schweiz beim Zweitligisten SC Rapperswil-Jona Lakers beenden. Der 24-Jährige war im Dezember 2016 nach Krefeld gewechselt und hatte seinen Kontrakt mit den Schwarz-Gelben im Sommer 2017 für die laufende Spielzeit verlängert. In 69 Partien erzielte der Deutsch-Schweizer 4 Tore und 10 Vorlagen.

Matthias Roos, Sportdirektor der Krefeld Pinguine: „Wir wünschen den Dreien viel Erfolg bei ihren neuen Teams. Mit diesem Wechsel wollen wir den Spielern die Möglichkeit geben, sich während der langen Olympiapause fit zu halten und weitere Spiele unter regulären  Wettbewerbsbedingungen zu absolvieren. Martin Schymainski wird nächstes Jahr wieder für die Pinguine auflaufen, mit Faber und Ness stehen wir in Gesprächen für die kommende Spielzeit.“

 

PM Krefeld Pinguine

To Top
error: Content is protected !!