All for Joomla All for Webmasters
DEL

DEL: Düsseldorf suspendiert Marcel Brandt / Tim Conboy wohl Sportinvalide

Marcel Brandt wird nicht mehr für die Düsseldorfer EG auflaufen. Der Club hat den Spieler mit sofortiger Wirkung suspendiert. Am heutigen Mannschaftstraining hat Brandt bereits nicht mehr teilgenommen. Ausschlaggebend hierfür sind disziplinarische Gründe. Cheftrainer Tobias Abstreiter: „Dieser Schritt war alternativlos. Marcels Verhalten im Umfeld der Spiele und gegenüber seinen Teamkameraden war in den vergangenen Wochen und insbesondere bei der Begegnung gegen Wolfsburg unverständlich und enttäuschend. Wir brauchen in dieser Phase der Saison eine Mannschaft, in der alle an einem Strang ziehen. Das war bei Marcel leider nicht der Fall.“

Der Sportliche Leiter Niki Mondt: „Wir stehen vor dem ungemein wichtigen Derby gegen die Kölner Haie. Dafür müssen wir alle Kräfte bündeln und Störfeuer vermeiden. Dass ein Spieler dabei nicht voll mitzieht, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Er hat nach dem Trainerwechsel eine neue Chance bekommen. Diese hat er leider nicht genutzt.“ Geschäftsführer Stefan Adam: „Marcel Brandt hat seine eigenen Interessen wiederholt über die der Mannschaft und des Clubs gestellt. Aufgrund seines teamschädigenden Verhaltens wird er nicht mehr für die DEG zum Einsatz kommen.“

Marcel Brandt war im Sommer 2015 von den Straubing Tigers nach Düsseldorf gewechselt. Er bestritt für die DEG insgesamt 140 Spiele mit zwölf Toren und 24 Vorlagen.

Tim Conboy erneut operiert

Es ist eine weitere traurige Nachricht für die DEG-Familie. Verteidiger Tim Conboy muss sich am Donnerstag einer erneuten Operation am Knie unterziehen. Für den Publikumsliebling, der schon fast seit Saisonbeginn verletzt fehlt, bedeutet das wohl das Karriereende. Eine Rückkehr auf das Eis erscheint äußerst unwahrscheinlich.

Nachdem schon die Mannschaftsärzte der DEG, Dr. Alois Teuber und Dr. Ulf Blecker eine starke Instabilität im Kniegelenk diagnostiziert hatten, die sich auch auf den restlichen Körper auswirkt, bestätigte das BG-Klinikum in Duisburg nun diese Diagnose erwartungsgemäß. Dort wird der US-Amerikaner auch operiert.

Geschäftsführer Stefan Adam: „Tim ist ein großartiger Sportsmann und toller Mensch. Er hat im wahrsten Sinne des Wortes immer für uns die Knochen hingehalten. Dass seine imposante Karriere nun wohl so zu Ende geht, tut allen unheimlich leid. Wir werden unserer Nummer 4 einen würdigen Abschied bereiten.“

Tim Conboy stieß 2014 zur DEG. Der ehemalige NHL-Profi war zuvor mit dem ERC Ingolstadt Deutscher Meister geworden. In Düsseldorf begeisterte er die Anhänger von Beginn an mit seiner aggressiven Spielweise. In 107 Partien für die DEG ging er stets als Leader vorweg und scheute dabei auch keine Konfrontation. Insgesamt kommt er auf 336 Strafminuten in Rot-Gelb. Außerdem erzielte Tim Conboy sechs Tore und gab 19 Vorlagen, zu denen leider voraussichtlich keine weiteren hinzukommen werden.

PM Düsseldorfer EG

To Top
error: Content is protected !!