All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: 9:1 – Caps demontieren Fehervar auswärts!

Mit einem wahren Schützenfest startete der Meister in Fehervar in die Saison. Mit einer durchwegs soliden Vorstellung siegte man in Fehervar mit 9:1. Riley Holzapfel stellte sein Visier mit einem Hattrick gleich mal wieder richtig ein.

(www.sport-bilder.at)

Zwar fand Fehervar gut in die Partie und zeigte sich angriffslustig, mit dem ersten Powerplay gingen die Wiener aber sofort in Führung: Die Caps brachten die Scheibe vor das Tor, nach einem Save von Miklos Rajna war MacGregor Sharp für den Abpraller zur Stelle. Die Ungarn schlugen in Überzahl selbst zurück, als Jamie Fraser auf der Strafbank saß, stocherte Robert Sarpatki den Puck über die Linie. Rajna verhinderte dann mit einer tollen Parade den erneuten Rückstand, kurze Zeit später war aber machtlos. Mit dem nächsten Powerplay-Treffer stellte Riley Holzapfel, der aus kurzer Distanz nur mehr einschießen musste, auf 2:1. Die letzte Chance im Eröffnungsdrittel hatte Ales Music, der nur die Stange traf.
 
Nach Wiederbeginn folgte zunächst ein offener Schlagabtausch. Kyle Klubertanz versuchte es für die Gäste, ein Jyrkkiö-Schuss fand auch auf der anderen Seite nicht den Weg ins Tor. Anders machte es Rafael Rotter (25.), der nach Pass von Taylor Vause auf 3:1 erhöhte. Zwei Minuten später bejubelte Liga-MVP Holzapfel seinen zweiten Treffer, eine Vorentscheidung war gefallen. Die beste Chance der Ungarn, um noch einmal zu verkürzen, vergab Gilbert im Konter. Eine weitere Caps-Überzahl führte zum 5:1, als Ryan McKiernan die Scheibe im langen Eck versenkte. Während die Ungarn in ihrem Powerplay nichts zustande brachten, machte Taylor Vause in der Schlussminute mit einem versenkten Penalty das halbe Dutzend voll.
 
Fehervar traf zu Beginn des letzten Drittels in Überzahl nur die Stange, währenddessen machten es die Wiener erneut besser. In einer weiteren Überzahl drehte Holzapfel zum dritten Mal jubelnd ab, die Entscheidung war längst gefallen. Nachdem die Ungarn einige Chancen vergaben, zeigten sich die Gäste durch einen PP-Treffer von Neuzugang Jerome Samson eiskalt. 15 Sekunden vor Schluss ließ Niki Hartl in Unterzahl den neunten Treffer zum 9:1-Auswärtserfolg folgen.

EBEL:

Fehervar AV19 – Vienna Capitals 1:9 (1:2|0:4|0:3)

Tore:
0:1 Sharp (5./PP)
1:1 Sarpatki (8./PP)
1:2 Holzapfel (12./PP)
1:3 Rotter (25.)
1:4 Holzapfel (27.)
1:5 McKiernan (37./PP)
1:6 Vause (40.)
1:7 Holzapfel (45./PP)
1:8 Samson (56.)
1:9 Hartl (60.)

To Top
error: Content is protected !!