All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

EBEL: Alex Feichtner am Weg zurück: „Ich gebe mein Comeback am Eis!“

Beinahe fünf Monate ist der schwere Verkehrsunfall der beiden Eishockeycracks Alexander Feichtner und Corin Konradsheim (wir berichteten) nun schon her. Gegenüber der „Kronen Zeitung“ gab Feichtner Einblicke in den harten Weg zurück ins Leben.

Die beiden ehemaligen Teamspieler unterschrieben heuer bei den Zeller Eisbären und wollten die AlpsHL aufmischen. Feichtner, der momentan an seinem Comeback arbeitet hat sich das auch weiterhin zum Ziel genommen. Dass das überhaupt möglich ist, verdankt er dem Sport, denn ohne seine körperliche Fitness hätte er den Unfall nicht überlebt, meint er selbst.

Zum Unfallhergang hat er nicht viele Erinnerungen. Erst zehn Tage nach dem Unfall, als er Besuch seines besten Freundes und ex-Teamspieler Willi Lanz erhielt, nahm er erstmals etwas wirklich wahr.

Eines der beiden Unfallautos (Pic: FF Altmünster)

Vier Liter Blut im Magen, akute Lebensgefahr und eine Notoperation. Nach zehn Tagen aus dem Koma erwacht und danach eine lange Reha zurück ins Leben. Das waren die letzten Monate des Alex Feichtner, der nun mit Personal Trainer, Mentalcoach und einem Sporttherapeut am Comeback feilt.

Comebackpläne
„Ich bin mit den Salzburg Oilers bereits wieder am Eis und fühle mich gut“, so Feichtner, der als nächsten Schritt bei den Zeller Eisbären ins Training einsteigen will. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis er sein Comeback in einem Spiel feiern wird.

(Photo: GEPA pictures/ Harald Steiner)

Konradsheims Weg ist länger
Noch nicht so weit ist Corin Konradsheim. Der 23-jährige, der am Steuer des Unfallautos saß, macht Fortschritte in der „Christian Doppler Klinik“ und ist auf dem Weg der Besserung. Feichtner weiß dass es ein kleines Wunder ist, dass beide diesen Unfall überlebten und erklärt dass er erst einen Haken darunter setzen kann wenn Konradsheim wieder völlig selbstständig im Leben steht. Und dann haben beide jährlich einen zweiten Geburtstag zu feiern.

Zu Konradsheims 24.Geburtstag am 7.November veröffentlichte dessen Bruder Philipp ein Facebookvideo in dem er sich im Namen der Familie für die Unterstützung und die etlichen Genesungswünsche bedankte. 

 

Das Hockey-News Team wünscht den Beiden weiterhin gute Besserung und vollständige Genesung!

Photo: GEPA pictures/ Michael Riedler

To Top
error: Content is protected !!