sports, ice hockey
EBEL: Die Stimmen nach dem Linz-Sieg über Dornbirn
Von: Hockey-News Am: 2 Dez, 2016 | Kategorien: Black Wings Linz, Dornbirner EC, EBEL, zSlideshow

Im Sky Live-Match der 25. Runde der Erste Bank Eishockey Liga zwischen den Black Wings Linz und dem Dornbirner EC setzen sich die Oberösterreicher mit 4:3 durch. Die Stimmen zum Spiel exklusiv von Sky Sport Austria.

(Photo: sport-bilder.at/Harald Dostal)

(Photo: sport-bilder.at/Harald Dostal)

Rob Daum (Trainer Black Wings Linz):
…nach dem Spiel: „Ich denke, dass es zu erwarten war, dass es ein hartes Spiel wird und phasenweise haben wir nicht unseren Job gemacht, deshalb ist Dornbirn zurückgekommen. Ich finde nicht, dass wir uns mit der großen Führung zurückgelehnt haben, Dornbirn hat seine Chancen dann einfach genützt. Dominante Teams müssen zuhause stark sein, wir holen den Gegner immer wieder zurück ins Spiel, da können wir uns in unserer eigenen Halle steigern.“

Cody Sylvester (Dornbirner EC):
…nach dem Spiel: „Wir haben heute gegen ein starkes Team gut gespielt, verloren aber trotzdem als Team einen Schritt nach vorne gemacht. In den letzten drei Spielen haben wir als Team gutes Hockey gespielt und es war heute ein Mini-Schritt nach vorne.“

Michael Ouzas (Goalie Black Wings Linz):
…nach dem Spiel: „Es gibt keine einfachen Spiele in dieser Liga, Dornbirn hat sich zurückgekämpft und dann wird es eng. Beim letzten Tor habe ich gedacht, dass ich den Puck habe, aber dem war dann nicht so. Wir haben dennoch gewonnen.“

Rob Hisey (Black Wings Linz) in der Drittelpause bei Sky:
…über seine Verletzungspause: „Ich habe wieder zu trainieren begonnen. Es sieht momentan ganz gut aus, ich schaue von Tag zu Tag. Das Training ist ganz normal, aber ohne Hits. Ich will natürlich zurück auf das Eis, beim Zusehen denke ich, dass ich einen Unterschied ausmachen könnte und der Mannschaft helfen kann. Das Zusehen ist hart. Über die Backup-Situation mache ich mir keine Gedanken, ich versuche einfach schnell gesund zu werden. Ich mache mir nur Gedanken darüber, dass ich wieder fit werde.“

Gerhard Unterluggauer (Sky Experte):
…über das Spiel: „Im ersten Drittel gab es viele Strafen für Dornbirn, was sie eigentlich vermeiden wollten, sie haben viele Chancen gehabt, treffen das Tor aus aussichtsreichen Positionen aber nicht. Dornbirn ist im zweiten Drittel gut aus der Kabine gekommen, zum Schluss ist dann aber Linz sehr gut gekommen und hat gute Chancen gehabt. Zeitweise war es ein sehr gutes Spiel mit hohem Tempo, zeitweise sehr gute Sachen von Dornbirn dabei, dann machen sie sich das Leben wieder selbst schwer. Dornbirn hat die ganzen 60 Minuten gut gearbeitet, die Stürmer laufen den Verteidigern aber zum Beispiel zu schnell weg und dann wird es mit Anspielsituationen schwierig. Linz hat heute sehr viele Sachen gut gemacht, gutes und schnelles Eishockey gespielt und Rob Daum wird alles in allem zufrieden sein.“

www.sky.at