All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Dornbirn feiert bei Rinne-Debüt Sieg über Bozen!

Beim Debüt von Neo-Goalie Rasmus Rinne feierten die Dornbirn Bulldogs einen 4:1 Sieg über die Foxes aus Bozen.

Im Duell gegen die Rote Laterne zwischen Dornbirn und Bozen waren alle Augen auf die Torhüter gerichtet. Zwischen den Pfosten der Bulldogs debütierte Rasmus Rinne, auf der Gegenseite absolvierte Jakub Sedlacek seine dritte Partie. Der Keeper der Südtiroler musste bereits nach nur fünf Minuten hinter sich greifen. Chris D’Alvise (5.) verwertete den Rebound nach einem Reid-Schuss trocken zum 1:0 für die Hausherren. Im dritten Anlauf in numerischer Überzahl gelang den Italienern der Ausgleich. Ein Blueliner von Robin Gartner wurde von Travis Oleksuk (10./pp) unmittelbar vor Bulldogs-Keeper Rinne abgefälscht. Einen Wimpernschlag vor der ersten Pausensirene eroberte Scott Timmins (20.) die Führung für die Vorarlberger zurück. Der Ex-NHL-Crack traf 0,8 Sekunden vor Drittelende in die kurze obere Ecke. Im Mitteldrittel konnten die Hausherren in numerischer Überlegenheit nachlegen. Den Füchsen um Kapitän Alexander Egger wurden in Unterzahl die Kräfte geraubt, ehe DEC-Toptorschütze Matt Fraser (31./pp) einen McMonagle-Schuss in die Maschen abfälschte. Noch vor dem zweiten Seitenwechsel ließen Bulldogs-Kapitän Jamie Arniel und Stefan Häußle hochkarätige Chancen ungenutzt. Im Schlussabschnitt konsultierten die Referees nach einem vermeintlichen weiteren Bulldogs-Treffer den Videobeweis. Der Puck überquerte zu keinem Zeitpunkt die Torlinie und die Gäste blieben im Rennen. Dennoch setzten die Hausherren nach, Ziga Pance (51.) fälschte einen Magnan-Schuss zum 4:1-Endstand ab.

 

Erste Bank Eishockey Liga
EC Dornbirn – HC Bozen 4:1 (1:1|2:0|1:0)

Tore:
1:0 D’Alvise (5.)
1:1 Oleksuk (10./PP)
2:1 Timmins (20.)
3:1 Fraser (31.)
4:1 Pance (51.)

 

Quelle: erstebankliga.at

To Top
error: Content is protected !!