All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Eine Legende der Vienna Capitals beendet ihre Karriere

Wen wenn nicht ihn, kann man getrost als Publikumsliebling, Caps-Legende oder „echten Typen“ bezeichnen? Die Rede ist von Benoit Gratton, der nun seine Karriere offiziell beendet und ins Trainergeschäft einstieg.

So kannte man Benoit Gratton (Photo: GEPA pictures/ Guenter R. Artinger)

58 NHL-Einsätze bestritt er für die Washington Capitals, Calgary Flames und Montreal Canadiens zwischen 1997 und 2004. Immerhin sechs Tore und zehn Assists stehen beim ehemaligen 5th round pick der US-Hauptstädter zu Buche.

Über die DEL und die NLA führte in sein Weg dann in die EBEL, oder genauer gesagt zu den Vienna Capitals. Sofort fühlte er sich wohl und schlug mit 69 Punkten (darunter 24 Assists) aus 49 Spielen in seiner Premierensaison im Caps-Dress voll ein.

Es folgten weitere 266 EBEL-Spiele mit weiteren 333 Punkten, eher am 26.November 2014 klar war, dass der damals  37-jährige sich einer Operation an seinem lädierten Nacken unterziehen musste und damit seine Karriere aufs Eis legen musste.

Beendet hatte er diese jedoch nie und kehrte 2015/16 auf das Eis zurück und zwar in der LNAH die bekannt für solch manches Raubein ist ihr hartes Spiels ist, wo er sich sicher gut aufgehoben fühlt. In zwei Saisonen für Jonquiere Marquis brachte er es auf 114 Punkte aus 83 Einsätzen, was unterstrich, dass er nichts seiner Scorerfähigkeiten einbüßte.

Nun hängt er die Skates endgültig an den Nagel und wird Headcoach dieses Teams, bei dem er zuletzt zwei Jahre am Eis stand und seine letzte Karrierestation als Spieler sein sollte.

To Top
error: Content is protected !!