All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL-Finals/Preview: Wer holt sich heute die Serienführung?

Die Finalserie zwischen dem EC Red Bull Salzburg (2) und dem HCB Südtirol Alperia (8) wird ab Donnerstag mit zwei Spielen und best of five in Italien fortgesetzt.

Erste Bank Eishockey Liga, Finale 4 (best of seven):
Do, 12.04.2018: HCB Südtirol Alperia (8) vs. EC Red Bull Salzburg (2) – 20:20 Uhr, live bei ServusTV, SKY Sport 10 HD, www.servushockeynight.com und dem Streaming-Dienst SKY TICKET.
Referees: LEMELIN, K. NIKOLIC, Pardatscher, Seewald.
Stand in der best-of-seven-Serie, RBS – HCB: 1:1.

Fr, 13.04.2018: HCB Südtirol Alperia (8) vs. EC Red Bull Salzburg (2) – 20:20 Uhr, live bei ServusTV, SKY Sport 2 HD, www.servushockeynight.com und dem Streaming-Dienst SKY TICKET.
Referees: M. NIKOLIC, PIRAGIC, Nothegger, Zgonc.

  • Erstmals seit dem 11. April 2014 oder seit 1.462 Tagen sieht Bozen am Donnerstag wieder ein Finalspiel. Der Gegner heißt heute wie damals EC Red Bull Salzburg, der den letzten finalen Vergleich in der Palaonda vor vier Jahren mit 5:3 für sich entscheiden konnte. Und nur 24 Stunden später werden die beiden Teams in Südtirol erneut die Schläger kreuzen. Dann geht es für ein Team bereits um Matchpucks.
  • Die Finalserie zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem HCB Südtirol Alperia wird nach jeweils einem Sieg ab Donnerstag in Bozen best of five fortgesetzt. Daheim präsentierten sich die Italiener zuletzt stark. Die Foxes gewannen acht ihrer letzten neun Heimspiele bzw. zuletzt vier Heimspiele am Stück.
  • Mit dem EC Red Bull Salzburg trifft das beste Powerplay Team der Liga (PP%: 25.0) auf die beste Mannschaft in Unterzahl, den HCB Südtirol Alperia (PK%: 86.0). Im Finale 2018 blieben die Österreicher bisher allerdings noch ohne Überzahl-Treffer, während die Italiener nur in Überzahl getroffen haben. Und auswärts fiel das Powerplay der Red Bulls im Playoff bisher auch ab, man hält bei einer Powerplay-Effizienz von 8%.
  • In allen drei Duellen diese beiden Teams im Kalenderjahr 2018 gewann jene Mannschaft, die das 1:0 erzielte.
  • Aufgepasst auf John Hughes. Salzburgs Topscorer konnte sich bei den letzten drei Antritten seines Teams in Bozen in die Torschützenliste eintragen.

Stimmen vor Finale 3 und 4 am Donnerstag und Freitag in Bozen:
Alexander Egger, Kapitän HCB Südtirol Alperia: „Für uns ist es nichts Neues zwei Spiele binnen zwei Tagen zu absolvieren, wir kennen das aus dem Grunddurchgang. Im Playoff ist die Intensität aber natürlich intensiver.“

Greg Poss, Head Coach EC Red Bull Salzburg: „Wir werden uns nur auf das Spiel am Donnerstag konzentrieren. Unser Gameplan ist einfach: Wir müssen Verantwortung übernehmen, auch auswärts, und wissen, dass Bozen zuhause aggressiv nach vorne spielt.”

www.erstebankliga.at, Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

To Top
error: Content is protected !!