All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Five in a row! Doppelschlag lässt Wien jubeln

Die Vienna Capitals sind weiter in Frühform. Die Wiener gewinnen zuhause gegen Linz mit 2:1 und sind somit Saison übergreifend seit 18 Spielen ungeschlagen – Rekord! Nödl´s Doppelpack im letzten Schlussabschnitt machte den Unterschied.

War musste im Schlussdrittel  zwei Gegentore hinnehmen (fodo.media/Harald Dostal)

Das Top-Spiel der fünften Runde begann mit viel Intensität, jedoch mit wenig nennenswerten Chancen. So dauerte es bis zur siebten Minute, als Spannring in die Kühlbox musste und die Caps durch Fraser die erste Chance vorfanden (7.) Zur Hälfte des Drittels vergaben Hofer auf Seiten der Linzer und Pollastrone auf der Gegenseite, gute Möglichkeiten. (10 bzw.11.) In der Schlussphase konnten die Wiener ganze vier Minuten in Überzahl spielen. Vom bisher stärksten Powerplay der Liga war in diesen Minuten allerdings wenig zu sehen. Das Startdrittel endete somit torlos.

Die zweiten 20.Minuten begannen mit einer Druckphase der Caps. Samson prüfte zu Beginn Ouzas. (21.) Wenig später hatte Hartl die riesen Möglichkeit. Der Zeller im Dress der Wiener, vergab nach einem völlig missglückten Pass von Locke, die Führung. (23.) Weiter spielten nur die Caps, doch Ouzas war stets zur Stelle. In der 30. Spielminute war die Torsperre aufgehoben – Allerdings für die Black Wings. Die Stahlstädter nutzten ihr erstes Powerplay eiskalt. Lebler nahm Lamoureux die Sicht und stocherte nach, bis Lukas den Rebound verwerten konnte. Das Spiel nahm nun Fahrt auf und wurde temporeicher zugleich. Die beste Gelegenheit hatte Broda. Sein Schuss verpasste das Gehäuse nur um Zentimeter. (34.) Gegen Ende des Drittels verpasste Holzapfel den Ausgleich. Der Top-Scorer verzog aus aussichtsreicher Position. (39.)

(fodo.media/Harald Dostal) Torschütze Lukas und Cuma im Duell

Das Schlussdrittel begann somit mit einer knappen Führung für die Oberösterreicher. Diese hielten sie anfangs sehr souverän fest. Als in der 47. Minute das nächste Powerplay für die Linzer folgte vergaßen die Linzer leichtsinnig auf Nödl, der Captain der Wiener entwischte und bezwang Ouzas im eins gegen eins. (47.) Doch damit nicht genug. Die Halle war nun endgültig erwacht – Die Caps ließen sich anstecken. Nödl schnürte, nach Rotter Assist, mit einem satten Schuss den Doppelpack.(49.) Was folgte war ein harter, spannender Kampf indem die Ward-Truppe zwei(!) weitere Überzahlspiele ungenützt ließ. Die Wiener brachten den knappen Vorsprung über die Zeit. Ein weiterer Rekord für Aubin und Co – Die Capitals sind seit 18. Spielen ungeschlagen und alleiniger Rekordhalter. 

 

Vienna Capitals – EHC LIWEST Black Wings Linz 2:1 (0:0/0:1/2:0)

Tore:

0:1 Lukas (30.) PP1
1:1 Nödl (47.) SH
2:1 Nödl (49.)

 

To Top
error: Content is protected !!