All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Füchse bleiben in Graz ohne Gegentreffer

Der HCB Südtirol Alperia konnte gegen die Moser Medical Graz 99ers den ersten Sieg der Qualification Round einfahren. In der Murstadt feierte Goalie Pekka Tuokkola ein 36-Save Shutout. Für die 99ers geht die Talfahrt weiter, denn trotz vier Bonuspunkte liegen die Steirer nur mehr auf dem fünften Zwischenrang.

Die Steier, bei denen der aus Krefeld gekommen Torhüter Andrew Engelage auf der Bank Platz nahm, begannen ambitioniert, versuchten mit vielen Schüssen Druck auf die Gäste auszuüben.  Richtig gefährlich wurde es aber noch nicht. Ganz im Gegensatz dazu agierten die Südtiroler. Bereits der erste schön vorgetragene Angriff über die rechte Seite durch Alexander Petan führte zum schnellen 1:0. Seinen Schuss konnte Thomas Höneckl nur in die Mitte abprallen lassen und Matias Sointu hatte keine Probleme abzustauben.  Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Gäste klar das Kommando, drückten die Gastgeber ins eigene Drittel und erzielten folgerichtig das 2:0. Austin Smith konnte am langen Eck problemlos einschieben.  Auch in weiterer Folge dominierten die Bozener, ließen Graz kaum zur Entfaltung kommen und führten somit verdient nach dem ersten Drittel.

Im Mittelabschnitt gab es bei den 99ers in Überzahl kurz Jubel, doch der vermeintliche Treffer wurde nach Videostudium zu Recht nicht anerkannt. Der Frust über den nicht gegebenen Treffer war im Grazer Lager noch nicht vergangen, legten die Gäste auch schon nach.  Einen Schuss von Matt Tomassoni fälschte Angelo Miceli zur Vorentscheidung ab.  Auch wenn die Grazer im Anschluss besser ins Spiel kamen, einige Möglichkeiten, die beste durch Daniel Woger, ausließen, blieben die Bozener die bessere Mannschaft und agierten vor allem im eigenen Drittel sehr souverän.  Zusätzlich verhinderte einmal die Stange den ersten Treffer des Heimteams.

Auch im letzten Abschnitt blieb die Charakteristik des Spiels unverändert.  Bozen tat nur das Nötigste, den Murstädtern gelang so gut wie gar nichts.   Vier Minuten vor Schluss versammelte Doug Mason seine Jungs noch einmal, nahm ein Timeout und auch Thomas Höneckl vom Eis. Doch auch dieser Versuch brachte nichts ein – ganz im Gegenteil. Mit dem Treffer zum 4:0 ins leere Tor sorgte DeSousa für den Endstand.

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers : HCB Südtirol Alperia – 0:4 (0:2|0:1|0:1)
Tore:
0:1 Sointu (8.)
0:2 Smith (12.)
0:3 Miceli (30.)
0:4 DeSousa (56.)

www.erstebankliga.at , Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top
error: Content is protected !!