All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Hofer-Doppelpack – Black Wings gewinnen in Ungarn

Der EHC Liwest Black Wings Linz konnte in Szekesfehervar den bereits neunten Saisonerfolg holen. Auch das zweite Saisonduell mit den roten Teufeln konnte man für sich entscheiden. Die Magyaren liegen nach neun Niederlagen weiterhin am Tabellenende. Fabio Hofer konnte in Ungarn seine Saisontreffer #4 und 5 erzielen.

(Pic: fodo.media/Harald Dostal)

In einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Hausherren zu den ersten Chancen, doch Luttinen und auch Gilbert verfehlten. Auf der Strafbank herrschte viel Betrieb, zuerst musste Latendresse raus, dann gingen Jyrkkiö und Spannring gemeinsam. Bei vier gegen vier waren die Ungarn das gefährlichere Team, doch auch später in Überzahl gelang ihnen kein Treffer. Die Linzer zeigten sich effizienter als Fabio Hofer in der elften Minute im Powerplay auf 0:1 stellte. Nachdem die Hausherren erneut eine Überzahl verstreichen ließen, erhöhte Hofer mit seinem zweiten Treffer aus kurzer Distanz. Auch Erdely konnte die beste Möglichkeit auf den Anschlusstreffer nicht verwerten, es blieb beim 0:2 nach 20 Minuten.

Die Oberösterreicher kamen besser aus der Kabine und schnürten die Ungarn phasenweise ein. Das Powerplay blieb bei Fehervar das große Manko an diesem Abend. Die Ungarn vergaben nicht nur wieder eine Überzahl, sondern kassierten währenddessen sogar einen Gegentreffer: Einen 2 auf 1-Konter ließ sich Rick Schofield nicht entgehen. Die Hausherren vermissten hingegen das nötige Glück im Abschluss, Manavian traf gleich dreimal die Stange und Erdely verschoss einen penalty. Linz-Goalie Mike Ouzas zeigte sich über die ganze Spielzeit in starker Verfassung.

Fehervar gab sich aber noch nicht geschlagen und drängte auch im Schlussabschnitt auf den ersten Treffer. Als der Puck nach 42 Minuten erstmals die Linie überquerte, verwehrten ihm die Schiedsrichter nach Videostudium die Anerkennung. In weiterer Folge stoppte Ouzas wieder einige Schüsse, auf der Gegenseite vergab Lebler nach Locke-Zuspiel. Sieben Minuten vor dem Ende stellte der Linzer Torjäger sein Visier besser und sorgte mit dem 4:0 in Überzahl für die endgültige Entscheidung. In der 57. Minute war es dann soweit. Im Powerplay erzielte Manavian von der blauen Linie den Ehrentreffer. Auch mit sechs Feldspielern kamen die Ungarn nicht mehr heran, Linz feierte den vierten Auswärtssieg der Saison.

Erste Bank Eishockey Liga
Fehervar AV19 : EHC Liwest Black Wings Linz – 1:4 (0:2|0:1|1:1)
Tore:
0:1 Hofer (11./PP)
0:2 Hofer (14.)
0:3 Schofield (33./SH)
0:4 Lebler (53./PP)
1:4 Manavian (57./PP

www.erstebankliga.at , Bild: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!