All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Innsbruck-und Salzburg-Abgänge sind in Nordamerika untergekommen

Jesse Mychan sorgte letzte Woche für Verwunderung, als er nach nur fünf Spielen die Innsbrucker Haie um eine Vertragsauflösung gebeten hatte (wir berichteten). Nun hat er genauso wie der ehemalige Salzburg-Legionär Mark Flood in Nordamerika einen Vertrag unterschrieben.

Sterling, zweifacher Champ mit Salzburg ( Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner)

Mychan kam mit nur zwölf Spielen Europaerfahrung nach Innsbruck, diese zwölf Einsätze für Ravensburg in der DEL2 waren mit sieben Toren und zwei Assists aber beachtlich. Viel erwartete man sich vom Kanadier, der aber nach nur fünf Einsätzen mit zwei Assists das Weite suchte. Nun verlautbarten die Colorado Eagles dass der 25-jährige zurück zu jenem Verein wechselt, wo er bereits drei Jahre aktiv war. Das bestätigt irgendwo die gegenüber den Haien angegebene Argumentation, dass man aus familiären Gründen die Rückkehr nach Nordamerika plante.

 

Ebenso in der AHL kam Mark Flood unter. Der letztjährige Salzburg-Defender, der auch schon für Zagreb in der KHL auflief, unterschrieb einen Tryout-Vertrag bei den Manitoba Moose. Flood sammelte letzte Saison 29 Scorerpunkte aus 61 Einsätzen und hat bereits über 400 Spiele AHL-Erfahrung am Buckel.

Übrigens: In der AHL wird auch das ehemalige RBS-Raubein Brett Sterling weiter auflaufen. Der 33-jährige zweifache EBEL-Champ, der in 127 EBEL-Einsätzen 134 Punkte und 318 Strafminuten sammelte, verlängerte seinen Vertrag bei den Chicago Wolves, wo er letzte Saison 31 Punkte aus 65 Sielen sammelte um ein weiteres Jahr. Er geht es mittlerweile scheinbar auch etwas ruhiger an. In den 65 Einsätzen sammelte er nur 46 Strafminuten…

To Top
error: Content is protected !!