All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Joel Broda führt Linz zu Comebacksieg in Zagreb

Mit einem knappen Erfolg in Zagreb sind die Black Wings aus Linz der erste Verfolger der Vienna Capitals. Die Oberösterreicher drehten in Kroatien ein 0:2 in einen 3:2 umwandeln – Joel Broda sorgte in Minute 56 vor die Entscheidung.

KHL Medvescak Zagren und der EHC LIWEST Black Wings Linz lieferten sich vom Start weg einen offensiven Schlagabtausch (36:33-Torschüsse). Der Auftakt war ganz nach dem Geschmack der 5.243 Fans im Dom Sportova, bereits nach 206 Sekunden schoss Sondre Olden eine 2-auf-2-Aktion nach Zuspiel von Tomas Netik aus dem Slot zum 1:0 ab. Die weiteren Schüsse entschärften die Goalies Vilim Rosandic und Mike Ouzas souverän.

Nach Wiederbeginn gelang den Kroaten, wie bereits in Abschnitt eins, ein schneller Treffer: Youngster Nik Simsic fälschte nach nur 167 Sekunden einen Schuss von David Brine zum 2:0 ab und bejubelte seinen ersten Treffer in der Erste Bank Eishockey Liga. Die Oberösterreicher gaben sich aber noch keinesfalls geschlagen und wurden schließlich auch für ihre Offensivbemühungen belohnt: Zur Halbzeit der Partie setzte Torjäger Brian Lebler einen Onetimer gefühlvoll in die Maschen und kurze Zeit später glich Fabio Hofer nach einem Break mit einem Handgelenksschuss aus. In Drittel 3 drehten die Gäste das Match sogar: Joel Broda bezwang Rosandic in Überzahl vom linken Bullykreis aus. Die Bären wurden im Finish nochmals gefährlich, Linz verschob in Bedrängnis das Tor. Die Referees gaben eine Penaltyshot, den Olden Sondre elf Sekunden vorm Ende an die Stange setzte.

Erste Bank Eishockey Liga
KHL Medvescak Zagreb : EHC Liwest Black Wings Linz – 2:3 (1:0|1:2|0:1)
Tore:
1:0 Olden (4.)
2:0 Simsic (23.)
2:1 Lebler (30.)
2:2 Hofer (37.)
2:3 Broda (56./PP)

www.erstebankliga.at , Bild: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!