sports, ice hockey
EBEL: KAC beendet Pickround mit Kantersieg in Oberösterreich
Von: Martin Muhrer Am: 21 Feb, 2017 | Kategorien: Black Wings Linz, EBEL, EC KAC, zSlideshow

Die Black Wings aus Linz gehen mit einer deutlichen Heimniederlage gegen den Rekordmeister aus Klagenfurt in die Playoffs. Die Kärntner profitierten vom doch stark verjüngten Linzer Kader und konnten die Stahlstädter mit 6:1 bezwingen.

(Photo: sport-bilder.at/Harald Dostal)

Der EC KAC startete deutlich besser ins letzte Spiel der Pick Round. Bereits in der Anfangsphase sorgten die Gäste mehrmals für Gefahr vor Linz-Schlussmann Florian Janny. In der vierten Spielminute konnten die mitgereisten Auswärts-Fans das erste Mal jubeln. Florian Janny ließ einen Schuss von Stefan Geier vor das Tor prallen. Sein Zwillingsbruder Manuel Geier hatte leichtes Spiel und lupfte den Puck über den am Boden liegenden Goalie der Black Wings. Bei den Hausherren fehlte im ersten Drittel die nötige Präzision. Sie kamen zwar immer wieder in die gegnerische Zone, der entscheidende Pass war aber meistens zu ungenau. In der Schlussphase kamen die Linzer durch zwei Strafen gegen den EC KAC besser ins Spiel, Torhüter Thomas Duba hielt aber seinen Kasten sauber.

Im Mittelabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Hausherren waren über weite Strecken mit verteidigen beschäftigt und in der Offensive fehlten Spieler wie Sebastien Piche oder Joel Broda, die das Spiel dirigieren können. In der 23. Spielminute erhöhten die Gäste auf 2:0. Janny ließ einen verdeckten Schuss von Matthew Neal frontal prallen, Philipp Kreuzer stand goldrichtig und verwertete den Abpraller durch die Schoner des Linzer Torhüters. Nur vier Minuten später legte der EC KAC nach. Christoph Duller bediente Ziga Pance mit einem schönen Steilpass und der 28-jährige Slowene traf mit einem präzisen Schuss in das lange Eck zum 3:0. Bei den Linzern spielten einige neue Gesichter, die mit viel Einsatz und Motivation ans Werk gingen. Die größte Chance für die Black Wings im zweiten Drittel hatte Fabio Hofer in der 37.Spielminute. Nach einem Querpass von Kyle Klubertanz traf er mit seinem One Timer nur das Außennetz.

Nur zwei Minuten waren im letzten Drittel gespielt ehe der EC KAC auf 4:0 stellte. Kevin Kapstad fälschte einen Schuss von Manuel Ganahl unhaltbar für Janny ab. In der 48. Spielminute sorgte David Joseph Fischer mit dem 5:0 für die Vorentscheidung. Die Linzer ließen aber die Köpfe nicht hängen und versuchten weiterhin zumindest den Ehrentreffer zu erzielen. Nur zwei Minuten später war es dann so weit. Nach einem gewonnenen Zweikampf von Kevin Moderer traf Brett Palin nach einem überlegten Haken zum 5:1. Vier Minuten vor Spielende sorgte Stefan Geier nach einem Fehler im Aufbauspiel der Linzer für den 6:1-Schlusspunkt.

Erste Bank Eishockey Liga – Zwischenrunde „Pick Round“

EHC Liwest Black Wings Linz : EC KAC – 1:6 (0:1|0:2|1:3)

Tore:

0:1 Geier M. (4.)

0:2 Kreuzer (23.)

0:3 Pance (27.)

0:4 Kapstad (42.)

0:5 Pance (48.)

1:5 Pallin (50.)

1:6 Geier S. (56.)

www.erstebankliga.at , Bild: sport-bilder.at/Harald Dostal