All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Linz schießt Znojmo aus der Halle

Die Black Wings aus Linz feiern in der zwölften Runde der Erste Bank Eishockey Liga einen Kantersieg. Die Stahlstädter bezwingen Znojmo mit 8:3. Schofield erzielte einen Doppelpack. 

Schofield mit einer starken Leistung (fodo.media/Harald Dostal)

Den Oberösterreichern gelang ein echter Traumstart. Durch Treffer von Joel Broda und Rick Schofield hieß es nach fünf Minuten bereits 2:0. Es war ein sehr guter Beginn der Mannschaft von Troy Ward, die erst in der 9. Spielminute den ersten Schuss auf das Tor von Mike Ouzas zuließ. Zwei Minuten später stand es dann aber auch schon nur noch 2:1, weil die Tschechen einen Abpraller verwerteten und sich zurück ins Spiel brachten. Es folgten ein paar bange Szenen mit Druck auf das Linzer Gehäuse, aber die Black Wings kämpften sich aus der Umklammerung und hatten in weiterer Folge nicht nur das Match unter Kontrolle, sondern einige gute weitere Möglichkeiten.

Im zweiten Abschnitt drehten die LIWEST Black Wings dann so richtig auf. Nur 44 Sekunden waren absolviert, da zog der wieder genesene Dan DaSilva ab und traf zum 3:1 ins Kreuzeck. Nur einen kleinen Schönheitsfehler leisteten sich die Hausherren, als in der 22. Minute ein Power Play der Linzer zum Tor der Gäste führte. Dieser Gegentreffer wurde aber noch im selben Überzahlspiel beantwortet, denn Jonathan D’Aversa traf in der 23. Minute von der blauen Linie und stellte den alten Zweitorevorsprung wieder her. Zur Hälfte der Partie war es dann Corey Locke, der einen weiteren Power Play Treffer folgen ließ und den Zwischenstand weiter nach oben schraubte, während Mike Ouzas auf der anderen Seite einen Megasave zeigte. Als die Stahlstädter schließlich in Unterzahl agierten war Rick Schofield in der 33. Minute über die linke Seite auf und davon. Sein Schuss landete im Tor und damit war der zweite Shorthander der Oberösterreicher in den Statistiken. Gleichzeitig verließ Znojmos Nummer 1 Goalie sein Gehäuse und die Tschechen holten ihren Backup ins Tor. Im letzten Drittel spielten die Hausherren den Sieg nach Hause. Znojmo gelang in doppelter Überzahl der dritte Treffer. Dann waren aber wieder die Hausherren am Zug: Fabio Hofer im Power Play  und  Gerd Kragl mittels Blue Liner besorgten den 8:3 Endstand.

EBEL:

Black Wings Linz – HC Orli Znojmo 8:3 (2:1|4:1|2:1)
Tore:

1:0 Broda (4.)
2:0 Schofield (4.)
2:1 Nemec (10.)
3:1 DaSilva (21.)
3:2 Lattner (22./SH)
4:2 D´Aversa (23./PP)
5:2 Locke (30./PP)
6:2 Schofield (33./SH)
6:3 Nemec (51./PP2)
7:3 Hofer (57./PP1)
8:3 Kragl (58.)

www.erstebankliga.at

To Top
error: Content is protected !!