All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Nächste Pleite: Zagreb deklassiert den VSV 7:2!

Der EC VSV steckt tief in der Krise. In Zagreb konnte man durch Treffer der Petrik-Brüder zwar einen 0:1 Rückstand drehen, schlitterte dennoch in ein 2:7 Debakel. Es war die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Spielen.

Tyler Morley überraschte Goalie David Kickert mit einem Schuss aus der Distanz und KHL Medvescak Zagreb führte früh im Spiel 1:0. Doch Villach schlug sofort zurück: Nur 40 Sekunden später verlor Michael Boivin an der blauen Linie den Puck und Benjamin Petrik schloss den Konter eiskalt zum 1:1 ab. Der EC VSV war dann das bessere Team, obwohl man vier Mal in Unterzahl agieren musste.

Nach Wiederbeginn legten die Adler fulminant los: Felix Maxa verpasste nach Zuspiel von Valentin Leiler das 2:1 per Tip-in. Wenig später holte Nikolas Petrik den Treffer per Tip-in nach. Die Adler waren weiterhin aktiver. Kyle Beach ließ nun die große Chance auf das 3:1 aus, er scheiterte aus dem Slot. Das Momentum wechselte dann zu den Bären. Mit vier Treffern binnen sieben Minuten von Sondre Olden (nach Getümmel aus dem Slot), Tero Koskiranta (Konter), Michael Boivin und erneut Olden stellten die Kroaten das Spiel auf den Kopf – 5:2. Zu Beginn  den Schlussdrittels hielt Poulin mit zwei BIG saves die 3-Tore Führung fest. Auf der anderen Seite konnte sich auch David Kickert einmal gegen Mahbod auszeichnen. Im Finish legten Aviani und Mahbod aber noch zwei Treffer nach.

EBEL:

Medvescak Zagreb – EC VSV 7:2 (1:1|4:1|2:0)

Tore:
1:0 Morley ((5.)
1:1 B.Petrik (6.)
1:2 N.Petrik (27.)
2:2 Olden (30.)
3:2 Koskiranta (31./PP)
4:2 Boivin (35.)
5:2 Olden (37./SH)
6:2 Aviani (47.)
7:2 Mahbod (59.)

To Top
error: Content is protected !!