All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Partie gedreht – Znojmo feiert knappen Erfolg über Bozen

Orli Znojmo konnte sich in der 41.Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) trotz eines 0:2 doch noch durchsetzen. In Südmähren drehte man die Partie gegen die Gäste aus Südtirol und fuhr den erst zehnten Erfolg nach 60 Minuten ein.

Das Spiel in Znojmo war erst 124 Sekunden alt und der HCB Südtirol Alperia bejubelte bereits den ersten Treffer: Nach einem Schuss von Charles Gartner fälschte Verteidiger Andre Lakos die Scheibe mit seinem Schläger unglücklich zwischen den Schonern von Goalie Marek Schwarz hindurch ins eigene Tor ab. Kurze Zeit später hatte Ryan Olsen seinen ersten großen Auftritt im Dress der “Roten Adler”, sein Warnschuss wurde aber die Beute von HCB-Goalie Pekka Tuokkola. In weiterer Folge lieferten sich die beiden Teams ein Duell auf Augenhöhe, fanden aber kein Rezept gegen gut stehende Defensivreihen.

Auch nach Wiederbeginn legten die Foxes besser los. Mike Angelidis prüfte gleich mehrfach Marek Schwarz. Der Treffer war aber nur aufgeschoben: In Minute 28 erhöhte Mike Halmo nach einem Breakaway auf 2:0. Aber die Tschechen zeigten Moral und kämpften sich zurück: Tomas Plihal aus dem Slot und Josef Zajic mit einem Hammer aus nächster Nähe glichen den Spielstand mit einem Doppelschlag zur Halbzeit der Partie binnen 90 Sekunden aus.

Die Hausherren nahmen das Momentum ins Schlussdrittel mit. Und nun waren es die Tschechen, die früh im Drittel durch Petr Mrazek trafen und damit das Spiel drehten. Die Italiener versuchten zu antworten, doch man blieb im Abschluss glücklos. In Minute 60 traf Colton Yellow Horn nach Vorarbeit von Ryan Olsen zum 4:2 ins leere Tor und entschied damit die Partie zugunsten der Gastgeber.

Erste Bank Eishockey Liga
Orli Znojmo : HCB Südtirol Alperia – 4:2 (0:1|2:1|2:0)
Tore:
0:1 Gartner (3.)
0:2 Halmo (28.)
1:2 Plihal (30.)
2:2 Zajic (32.)
3:2 Mrazek (43.)
4:2 Yellow Horn (60.)

www.erstebankliga.at , Bild: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!