sports, ice hockey
EBEL-Pickround: Caps vs. KAC & Linz vs. HCB bringt zwei Leckerbissen zum Auftakt!

Mit zwei Spielen startet heute die Pick Round der Erste Bank Eishockey Liga.

(www.sport-bilder.at)

Auftakt zur Pick-Round erfolgt in Wien Der Auftakt der Pick Round bringt mit dem Schlager UPC Vienna Capitals vs. EC-KAC gleich einen Leckerbissen! Mit dem Start der Pick Round beginnt auch der Kampf ums Pick- und Heimrecht für das Viertelfinale, sowie der Kampf um zwei Plätze für die Champions Hockey League. Der Gewinner und der Zweite der Pick Round sind nämlich in der kommenden Spielzeit in der Königsklasse des Europäischen Klub-Eishockeys mit dabei. Die Caps führen im Saisonduell mit Klagenfurt mit 3:1-Siegen, das letzte Aufeinandertreffen in Kagran ging aber an den Rekordmeister. „Wir waren bislang sehr konstant. Dieses Level wollen wir auch in den nächsten zehn Spielen halten. Die beiden letzten Niederlagen gegen Graz und Znojmo darf man nicht überbewerten. Es ist nicht mehr um viel gegangen. Das kann ich meinen Burschen nicht verübeln. Aber wir sind uns zu 100 Prozent bewusst, dass wir nun wieder Gas geben müssen“, so Caps Head-Coach Serge Aubin. Klagenfurt steht erstmals seit der Saison 2012/13 bereits nach 44 Runden fix in den Play-offs, damals arbeitete man sich in der Zwischenrunde von Platz 5 auf 3 vor und wurde dann noch Meister. “Ein Lob der Mannschaft, wie sie auftrat und kämpfte”, so EC-KAC Headcoach Mike Pellegrims. Unabhängig vom Ausgang des Spieles werden die Caps auch nach dem Freitag-Spieltag von der Tabellenspitze lachen.

Linz und Bozen mit Chancen auf Positionsgewinn Sowohl dem EHC LIWEST Black Wings Linz, als auch dem HCB Südtirol Alperia bietet sich zum Auftakt der Pick Round gleich die Chance zur Rangverbesserung. Die Black Wings starten als Dritter mit zwei Bonuspunkten, die Foxes als Vierter mit einem Bonuspunkt. Beiden Teams können am Freitag auf Platz 2 vormarschieren, da der EC Red Bull Salzburg, der die Pick-Round als Zweiter mit vier Bonuspunkten in Angriff nimmt, erst am Sonntag in Bozen ins Geschehen eingreift! Der BWL benötigt für Platz 2 einen Sieg, die Italiener drei Punkte! Erst vor einer Woche standen sich die Teams in der Keine Sorgen Eisarena gegenüber, die Österreicher siegten mit 4:3 mit Verlängerung und stellten damit im Saisonduell auf 3:1, u.a. gewann man beide Heimspiele. Bei den Black Wings nützte man die Pause u.a. um Verletzungen auszukurieren, mit Brian Lebler, Fabio Hofer und Brett McLean kehrt am Freitag viel Offensivkraft ins Team zurück. Die Foxes genossen zwei freie Tage und kamen dann zum Teambuilding im Wasserkraftwerk Kardaun zusammen, ehe man die Reise nach Oberösterreich antrat. „Unsere Mannschaft zeichnet seit jeher Herz und Teamgeist aus. Wir luden unsere Batterien im Hinblick auf die Pick Round und Play-offs mit Energie auf. Es ist nämlich sehr wichtig, dass die Spieler auch über unsere Sponsoren Bescheid wissen, wer sie sind und was sie tun”, weiß HCB-Boss Dieter Knoll. Mit der Zwischenrunde startet für beide Teams der Kampf ums Pick Recht und um den Heimvorteil für das Viertelfinale – beides hätte man derzeit -, sowie der Kampf um zwei Plätze für die Champions Hockey League. Der Sieger und Zweite der Pick Round sind 2017/18 in der Königsklasse dabei.

(Photo: sport-bilder.at/Harald Dostal)

Erste Bank Eishockey Liga, 1. Pick Round: Fr, 20.01.2017: UPC Vienna Capitals – EC-KAC (19:15 Uhr) Referees: GRUBER, M. NIKOLIC, Seewald, Zgonc

Fr, 20.01.2017: EHC LIWEST Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia (19:30 Uhr, SKY und video33.it live) Referees: PIRAGIC, ZRNIC, Nagy, Soos.

www.erstebankliga.at