All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL-Playoffs/SF: Füchse krallen sich Game 2

Der HCB Südtirol Alperia konnte in der Best of 7 Serie mit dem amtierenden Meister sofort zurückschlagen. In der Eiswelle von Bozen zog man im Mitteldrittel auf 3:0 davon und konnte am Ende einen 4:1 Erfolg über die Vienna Capitals einfahren.

In Drittel eins fehlten nur die Tore, ansonsten bekamen die 5.100 Fans ein spannendes Spiel mit schnellen, schönen Aktionen und harten aber fairen Einlagen zusehen. Die Gäste störten zu Beginn die Foxes mit aggressivem Forechecking und hatten auch die erste Möglichkeit durch Buck. Auf der anderen Seite verfehlte die Scheibe nach einer tollen fliegende Kombination über Angelidis und Smith das Tor nur knapp. In weiterer Folge gelang auch Nödl bzw. abermals Smith und Sointu kein Treffer und am Ende des ersten Abschnitts agierten die Foxes in Unterzahl souverän.

Die „Foxes“ starteten nach der Pause wie die Feuerwehr und spielten vielleicht das beste Drittel der Saison. Der erste Treffer ließ auch nicht lange auf sich warten. Kapitän Egger schlenzte die Scheibe vor das gegnerische Tor, Petan stand goldrichtig und gab dem Puck die entscheidende Richtungsänderung (22.). Eine Minute später folgte der nächste Treffer: Austin Smith startete alleine auf das Tor der Capitals und ließ JP Lamoureux gekonnt mit einem Schuss in die hohe Ecke aussteigen. Das Zuspiel kam, wie bereits mehrmals in dieser Saison, vom finnischen Torhüter der Foxes. In dieser Tonart ging es weiter: Nach Zuspiel von Alexander Egger zog Miceli in Überzahl aus dem hohen Slot ab und versenkte den Puck in die Kreuzecke.

Die Foxes verwalteten im Schlussabschnitt den Vorsprung souverän und machten die Räume vor Tuokkola dicht, ohne aber den Angriff zu vernachlässigen. Bei den Gästen gab es einen Torhüterwechsel: für Lamoureux kam Kickert ins Spiel, welcher auch sofort von Sointu und Angelidis warmgeschossen wurde. Die Capitals versuchten das Tempo nochmals zu verschärfen, die Bozner hielten gut dagegen: Tomassoni zog zwei Mal von der blauen Linie ab, beim zweiten Versuch lenkte Bernard die Scheibe entscheidend zum 4:0 ab. McKiernan gelang mit einem Distanzschuss im Powerplay noch eine Ergebniskorrektur.

Erste Bank Eishockey Liga
HCB Südtirol Alperia : Vienna Capitals – 4:1 (0:0|3:0|1:1)
Tore:
1:0 Petan (22.)
2:0 Smith (23.)
3:0 Miceli (37./PP)
4:0 Bernard (51.)
4:1 McKiernan (54./PP)

www.hockey-news.info , Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top
error: Content is protected !!