All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL-Powerranking #3 – 2017

Das Hockey-News EBEL-Powerranking bietet einen Überblick zur aktuellen Form der EBEL-Teams. In die Wertung fließen die letzten fünf Partien der jeweiligen Teams, was eine Formtabelle ergibt. Abgerundet wird das Ganze mit einem Kommentar des Redakteurs, der die Teamform beschreibt und manchmal mit einem Augenzwinkern zu sehen ist.

POS.FORMTEAMFORMKOMMENTAR
1 (1)
VIC5-0-0-0
(15 Pkt. 19:9 Tore)
Die Caps dominieren weiterhin die Liga nach Belieben. In einigen Spielen glaubte man nun schon, dass sie fallen könnten, in den entscheidenen Phasen schlagen sie dann aber doch wieder eiskalt zu. Wer soll diese Caps heuer stoppen?
2 (6)
G994-0-0-1
(12 Pkt. 19:15 Tore)
Bis auf einen Wackler in Znojmo spielten die 99ers in den letzten fünf Spielen groß auf. Die Offensive funktioniert gut, defensiv muss man sich wohl noch steigern, denn man kassierte insgesamt am meisten Gegentore in der Liga.
3 (4)
BWL3-1-0-1
(11 Pkt. 19:15 Tore)
Die Linzer zündeten im letzten Heimspiel gegen Znojmo ein 8:3 Feuerwerk. Die Offensive scheint sich immer besser zu finden und auch defensiv befindet man sich unter den Top-Teams. Wenig überraschend werden die Wings auch heuer wieder ein kräftiges Wörtchen mitreden.
4 (3)
ZNO3-0-0-2
(9 Pkt. 15:14 Tore)
Viel hatte man den Tschechen heuer nicht zugetraut, umso überraschende die bisherigen Leistungen. Man brachte die Caps richtig ins Wanken und in Linz kann man schon mal verlieren, ansonsten spielt Znojmo extrem kompakt.
5 (11)
VSV2-1-0-2
(8 Pkt. 14:15 Tore)
So ganz schlau wird man heuer nicht aus den Villachern. Da liefern sie extrem schwache Partien wie zu Hause gegen Znojmo ab um kurz darauf beim Angstgegner in Bozen zu gewinnen. Trotz der aktuell freundlichen Tabellensituation ist der Trainer angezählt.
6 (7)
ZAG2-0-1-2
(7 Pkt. 20:19 Tore)
Die Kroaten pirschen sich still und heimlich an die Top-6 an. Trotz zuletzt zweier Niederlagen hat man das Gefühl, dass sich die Mannschaft findet und im Laufe der Zeit wohl eher stärker wird.
7 (9)
HCB2-0-1-2
(7 Pkt. 15:15 Tore)
Es fehlt an Konstanz in Bozen, in beiden Spielen gegen den VSV führten sie mit zwei Toren, beide Spiele wurden verloren. Auf Grund der extrem engen Tabellensituation ist man aber noch nicht beunruhigt.
8 (8)
HCI2-0-0-3
(6 Pkt. 14:13 Tore)
Das Offensivbollwerk gerät ins Stottern. 14 Tore aus fünf Spielen ist nicht der Anspruch der Haie. Der 4:0 gegen die Linzer war aber beeindruckend und der Auswärtssieg in Ungarn sollte Auftrieb für die kommenden Aufgaben geben.
9 (10)
DEC2-0-0-3
(6 Pkt. 13:14 Tore)
Die letzten beide Spiele waren Balsam für die DEC-Seele. Heimsiege gegen Salzburg und den KAC sind gerne gesehen. Darauf kann aufgebaut werden, nun muss noch Konstanz ins Spiel kommen.
10 (5)
KAC2-0-0-3
(6 Pkt. 12:17 Tore)
Der KAC ging als großer Herausforderer der Caps in die Meisterschaft. Bisher konnte man aber noch kaum überzeugen. Vor allem offensiv gibt es viel Luft nach oben. 27 Tore in zwölf Spielen sind eindeutig zu wenig. Da muss mehr kommen.
11 (2)
RBS1-0-0-4
(3 Pkt. 11:14 Tore)
Was ist denn mit Salzburg los? In der CHL halten sie die rot-weiß-roten Fahnen hoch. In der Liga schwenkt man derzeit bloß die weiße Flagge. Vier Niederlagen am Stück, gab es schon lange nicht mehr in der Salzburger Historie.
12 (12)
AVS1-0-0-4
(3 Pkt. 9:16 Tore)
Es sieht etwas düster aus in Ungarn. Letzter Platz und schwächste Offensive stehen zu Buche. Trotzdem fehlen nur sechs Punkte auf Rang 6, das sollte Auftrieb geben und zeigt wie spannend die Liga heuer ist.

To Top
error: Content is protected !!