All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL-Preview: KAC lädt zum zweiten Kärntner-Derby und die 99ers wollen wieder auf die Siegerstraße

Der EC VSV will sich am Sonntag für die knappe 3:4 Derby-Niederlage im September beim EC-KAC revanchieren. Die 99ers und der HC Orli Znojmo streben im direkten Duell an, ihre Niederlagenserien zu beenden.

(Pic: fodo.media/Harald Dostal)

Moser Medical Graz 99ers – HC Orli Znojmo 17:30
Referees: BALUSKA, NIKOLIC, Angerer, Ettlmayer 

  • Die 99ers mussten zuletzt drei Niederlagen in Serie hinnehmen, bei Znojmo sind es gar vier Niederlagen in Serie.
  • Das erste Duell ging mit 3:0 an Znojmo.
  • Die 99ers gewannen fünf ihrer sieben Heimspiele in dieser Saison.
  • Lediglich Fehervar beam bisher mehr Tore als Graz
  • Ken Ograjensek von den 99ers ist der zweitbeste Vorbereiter der Liga (15 Assists).

EC-KAC – EC VSV 17:45 Live auf www.servushockeynight.com
Referees: BERNEKER, STOLC, Pardatscher, Zgonc

  • Erstes Kärntner-Derby ging mit 4:3 an den KAC
  • Der KAC gewann die letzten drei Spiele, 
  • Der VSV musste in den letzten beiden Begegnungen eine extra Schicht einlegen -die Bilanz: ein Sieg im Shootout und eine Niederlage in der Verlängerung.
  • Thomas Koch erzielte bereits 22 Derbytore in seiner Karriere.
  • Der KAC ist mit einer Scoring-Efficiency von 7,14% das ineffizienteste Team der Liga. Gibt allerdings die meisten Schüsse aufs Tor ab.

Thomas Koch, Stürmer KAC: „Wir freuen uns aus vielerlei Gründen auf das Derby. Die Halle wird voll sein, Villach sicher bis in die Haarspitzen motiviert, unsere Formkurve zeigt deutlich nach oben und dementsprechend motiviert sind wir auch, unsere kleine Siegesserie zu verlängern. Aus den unzähligen Derbys, die ich in meiner Karriere schon spielen durfte, weiß ich, dass man in diesem Duell nur erfolgreich sein kann, wenn man an seine Grenzen geht. Das werden wir am Sonntag mit Sicherheit machen, mit unseren Fans im Rücken soll Villach ein weiteres Mal fallen.“

Niko Brunner, Verteidiger VSV: “Das Derby hat immer eigene Gesetze. Es wird darauf ankommen wer mehr bereit ist in die Zweikämpfe zu investieren. Klagenfurt hat eine sehr talentierte und schnelle Mannschaft. Wir wollen defensiv kompakt stehen und ihnen kein Freiraum zum Spielen lassen. Wir sind auf jeden Fall bereit, ein sehr hartes Spiel zu spielen und ihnen unser Spiel aufzuzwingen, denn die Kleinigkeiten werden dann den Unterschied machen!”

www.erstebankliga.at

To Top
error: Content is protected !!