All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL-Preview/PR: KAC und Innsbruck kämpfen um ersten Sieg

Während der KAC und Innsbruck um den ersten Sieg in der Pickround kämpfen, will Linz mit einem Sieg gegen die Caps den Rückstand auf das Führungsduo reduzieren.

Erste Bank Eishockey Liga, 4. Pick Round:
Sa, 10.02.2018: KHL Medvescak Zagreb vs. EC Red Bull Salzburg (17:30 Uhr)
Referees: GRUBER, KELLNER, Ettlmayr, Zgonc.

  • Der EC Red Bull Salzburg reist am Faschingssamstag nach Zagreb. Dort mussten Matthias Trattnig und Co. am 07. Jänner 2018  ihre letzte Niederlage hinnehmen, seither gewannen die Mozartstädter neun Mal in Folge. KHL Medvescak Zagreb gelang am Donnerstag in Innsbruck der erste Sieg in der Pick Round.
  • Der EC Red Bull Salzburg präsentierte sich in der Pick Round bisher in Torlaune, die Mozartstädter trafen in drei Spielen bereits 18 Mal! Erst am Donnerstag schoss das beste Powerplay Team der Erste Bank Eishockey Liga den EHC LIWEST Black Wing Linz mit 9:5 vom Eis. Die Bullen erzielten in den letzten sechs Spielen übrigens immer mindestens einen Überzahl-Treffer. 
  • In den letzten fünf Aufeinandertreffen dieser beiden Teams verließ die Heimmannschaft stets als Sieger das Eis. Die Red Bulls siegten zuletzt am 05. März 2013 oder vor 1.802 Tagen in der kroatischen Hauptstadt.
  • Das Trio Brant Harris, John Hughes und Mario Huber (alle RBS) konnte sich in den letzten beiden Duellen in die Torschützenliste eintragen.
  • KHL Medvescak Zagreb kämpft gegen seinen Heimfluch. Die Kroaten verloren ihre letzten drei Heimspiele. 

Kevin Carr, Goalie KHL Medvescak Zagreb: „Jedes Spiel ist wichtig! Jetzt ist es unser Ziel die beste Position vor den Playoffs zu erreichen. Ich glaube, wir können sogar den Titel holen. Ich werde alles tun, um dem Team zu helfen. Wir haben eine großartige Gruppe von Spielern hier!“

Brant Harris, Stürmer EC Red Bull Salzburg: „Wir haben am Donnerstag gegen Linz schon mit Playoff-Mentalität gespielt und müssen auch in den nächsten Spielen unser bestes Eishockey abrufen. Wir wollen in Zagreb drei Punkte machen.“

So, 11.02.2018: EC-KAC vs. HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (17:30 Uhr)
Referees: M. NIKOLIC, STOLC, Pardatscher, Sparer.

  • Der EC-KAC (5.) und der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (6.) kämpfen am Faschingssonntag in Klagenfurt um ihren ersten Sieg in der Pick Round. Beide Teams verloren ihre ersten drei Spiele der Zwischenrunde. Der Negativlauf der Rotjacken geht sogar schon über sieben Partien.
  • Sowohl offensiv, als auch defensiv fielen beide Teams gegenüber der Phase 1 des Grunddurchgangs ab: Der HCI kassierte in den ersten drei Pick Round Spielen im Schnitt fünf Treffer pro Spiel (im GD: 3) und der KAC vier Stück (im GD: 2,84). Auch in der Offensive ging der Torschnitt nach unten: Trafen die Haie in Phase 1 im Schnitt 3,32 Mal pro Partie, so ist es nun nur noch 2,6 Mal. Den Rotjacken gelangen in der Pick Round bisher im Schnitt gar nur 1,6 Tore pro Spiel (GD: 2,73).
  • Der EC-KAC ist als einziges Team im Jahr 2018 zu Hause noch ohne Sieg! Die Kärntner verloren in diesem Kalenderjahr alle sechs Heimspiele.  Die Tiroler blieben in der Fremde zuletzt drei Mal ohne Punkte. An Klagenfurt haben die Haie gute Erinnerungen, dort gelang ihnen am 13. Jänner 2018 ihr letzter Auswärtssieg.
  • Im Saisonduell steht es 2:2, der HCI gewann die letzten beiden Begegnungen.
  • Hunter Bishop und Andrew Yogan konnten sich in den letzten beiden Duellen mit dem EC-KAC in die Torschützenliste eintragen.

Manuel Geier, Stürmer EC-KAC: „Das Ziel ist es ein Tor mehr als der Gegner zu schießen und das gelingt uns derzeit leider nicht. So kann es nicht weitergehen. Wir müssen hinten kompakter stehen, wir müssen Lösungen finden, sonst schaut es für die Playoffs schlecht aus. Wir müssen schauen, dass wir zurück in den Rhythmus kommen.“

Sacha Guimond, Verteidiger HC TWK Innsbruck „Die Haie“: „Wir haben eine gute Mannschaft, warum wir derzeit ohne Selbstvertrauen spielen weiß ich nicht.“

So, 11.02.2018: EHC LIWEST Black Wings Linz vs. Vienna Capitals (17:45 Uhr, www.servushockeynight.com live)
Referees: K. NIKOLIC, PIRAGIC, Ettlmayr, Seewald.

  • Die Vienna Capitals kommen am Faschingssonntag ungeschlagen nach Linz. Der Meister ist als einziges Team der Pick Round sogar noch ohne Punkteverlust. Die Wiener besiegten KHL Medvescak Zagreb klar mit 5:0, den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 6:4 und Rekordmeister EC-KAC mit 4:1. Die Oberösterreicher kamen nach zwei Siegen zum Zwischenrunden-Auftakt am Donnerstag in Salzburg mit 5:9 unter die Räder. 
  • Linz glich zuletzt einer Festung: Die Oberösterreicher gewannen ihre letzten sieben Heimspiele und kassieren dabei nur elf Gegentreffer.
  • Die letzten fünf Duelle dieser beiden Vereine endeten mit nur einem Treffer-Unterschied: Nachdem die Wiener vier Mal das bessere Ende für sich hatten, siegten zuletzt die Oberösterreicher. 
  • Jerry Pollastrone (VIC) traf in den letzten beiden Duellen mit den Black Wings in Überzahl.
  • Beide Teams liegen bei den Special Teams – Powerplay und Penalty Killing – in den Top 4 der Liga.

Troy Ward, Trainer EHC LIWEST Black WIngs Linz: „Man muss in dieser Liga von Beginn an voll da sein.“

Rafael Rotter, Stürmer Vienna Capitals: „Wir funktionieren als Mannschaft sehr gut. Jeder hat seine Rolle. Ich bin froh, dass es dieses Jahr für die Mannschaft wieder so gut klappt. Wir sind im Kollektiv sehr gut, das freut mich.

www.erstebankliga.at, (Pic: fodo.media/Harald Dostal)

To Top
error: Content is protected !!