All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Salzburg bezwingt den KAC im Penaltyschießen

Der KAC konnte im Duell mit den roten Bullen aus Salzburg eine Leistungssteigerung an den Tag legen. Die Rotjacken mussten sich den Salzburgern aber im Penaltyschießen geschlagen geben. Mit Raphael Herburger war es ausgerechnet ein Ex-KACler, der für den Sieg der Mozartstädter sorgte.

Sowohl der EC KAC als auch EC Red Bull Salzburg wirkten in den Anfangsminuten eher lethargisch. In der sechsten Minute fiel mit der ersten passablen Aktion auch der erste Treffer. Matthew Generous kam in der Verteidigungszone des KAC an den Puck, spielte ihn vor das Tor, wo Raphael Herburger alleinstehend zum 1:0 traf. Das zweite Tor der Salzburger erzielte Ryan Duncan. Sein Alleingang konnte ebenfalls nicht gestoppt werden. Duncan fuhr aufs kurze Eck, Madlener machte dicht. Duncan machte einen Haken und brachte den Puck flach im langen Eck unter. Der Anschlusstreffer gelang Julian Talbot.

Im Zweiten Drittel hatte der KAC eine vermeintlich große Chance. Nach Abstimmungsproblemen der Salzburger kam Martin Schumnig an den Puck und leitete einen drei gegen eins-Konter ein. Er passte auf Johannes Bischofberger, der den Puck in den Slot beförderte. Dort wartete Bernhard Starkbaum und klärte die Situation. Dem Ausgleich zum 2:2 ging ein Schlagschuss von Christoph Duller von der blauen Linie voraus. Der Schuss wurde weit auf die rechte Seite hin abgewehrt. Der anfahrende Mitja Robar kam an den Puck, zog ab und traf genau ins kurze Eck.

Der KAC begann den dritten Abschnitt energisch. Manuel Ganahl und Manuel Geier hatten gute Chancen auf die erstmalige Führung. Stefan Geier war es, der die Führung ermöglichte. Im Powerplay stand er links neben Starkbaum, wurde angespielt und beförderte den Puck ins kurze Eck. Lange hielt die Führung nicht an. Zwei Minuten später sorgte Julien Brouilette mit einem Hammer für den Ausgleich. Bei seinem Schuss war David Madlener die Sicht verstellt. Der Puck ging durch die Beine des KAC-Schlussmanns. Im Powerplay legte Brouilette nochmals nach und besorgte die abermalige Führung der Salzburger. Im Powerplay fiel der Ausgleich für Klagenfurt. Kevin Kapstad wurde ideal angespielt, zielte und traf direkt ins kurze hohe Eck.

 

Die Overtime brachte keine Entscheidung. Das Penaltyschießen gewannen die Salzburger dank Raphael Herburger.

Erste Bank Eishockey Liga
EC KAC : EC Red Bull Salzburg – 4:5 n.P. (1:2|1:0|2:2|0:0|0:1)
Tore:
0:1 Herburger (6.)
0:2 Duncan (11.)
1:2 Talbot (18.)
2:2 Robar (37.)
3:2 Geier S. (44./PP)
3:3 Brouillette (46.)
3:4 Brouillette (50./PP)
4:4 Kapstad (56./PP)
4:5 Herburger (65./PS-SO)

www.erstebankliga.at , Bild: GEPA pictures/ Felix Roittner

To Top
error: Content is protected !!