All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Salzburg gewinnt Schützenfest gegen Innsbruck

Nach einem desaströsen Saisonstart scheinen die roten Bullen aus der Mozartstadt nun wieder in die Spur gefunden haben. Gegen die Innsbrucker Haie setzte man sich vor heimischer Kulisse mit 6:3 durch. Für die Tiroler war es die erste zweite Saisonniederlage.

(Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl)

Die Hausherren legten fulminant los und gingen bereits nach 39 Sekunden in Führung. Der Treffer fiel jedoch etwas glücklich, da die Scheibe nach Pass von Alexander Aleardi von hinter dem Tor von einem Innsbrucker Schläger ins eigene Tor abgefälscht wurde. Die Führung hielt jedoch nur bis zur 12. Minute. Nachdem zuvor Hochkofler und Harris mit guten Möglichkeiten auf das 2:0 scheiterten, glich Jeremie Ouellet-Blain mit der ersten Innsbrucker Chance aus. Doch die Red Bulls legten nach und erhöhten bis zur Pause auf 3:1. Zuerst traf Matthew Generous mit einem Distanzschuss durch die Beine vom HCI-Goalie Rene Swette, wenig später zog Thomas Raffl in Überzahl im Slot ab.

Wie schon im Startdrittel trafen die Gäste aus Innsbruck auch im Mittelabschnitt mit ihrer ersten Chance. Benedikt Schennach zog aus spitzem Winkel ab, Schlussmann Bernhard Starkbaum patzte und ließ die Scheibe über den Fanghandschuh ins Tor passieren. Doch die Red Bulls fanden wieder die richtige Antwort und erhöhten durch einen sehenswerten Onetimer von Brant Harris auf 4:2. Danach schwächten sich die Haie mit Strafen selbst. Schließlich stellte Alexander Rauchenwald im zweiten 5-gegen-3 Powerplay auf 5:2. Doch nur eine Minute später servierte Kapitän Trattnig nach einem groben Schnitzer in Überzahl den Gästen die Scheibe im eigenen Spielaufbau, worauf sich Ondrej Sedivy mit dem 5:3 bedankte.

Zu Beginn des Schlussdrittels hatten die Gastgeber Glück, als Jesse Mychan nur die Stange traf. Danach zeigte die Paradelinie der Red Bulls ihr Können, Thomas Raffl traf nach toller Kombination mit Ryan Duncan und John Hughes zum 6:3. Sechs Minuten vor dem Ende zeichnete sich Bernhard Starkbaum zweimal gegen Hunter Bishop aus. Nachdem kurz vor Schluss Alex Rauchenwald ein Solo in Unterzahl vergab, blieb es beim 6:3-Endstand für Salzburg.

 

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg : HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – 6:3 (3:1|2:2|1:0)
Tore:
1:0 Aleardi (1.)
1:1 Ouellet-Blain (12.)
2:1 Generous (16.)
3:1 Raffl (17./PP)
3:2 Schennach (22.)
4:2 Harris (25.)
5:2 Rauchenwald (32./PP2)
5:3 Sedivy (33./SH)
6:3 Raffl (44.)

www.erstebankliga.at , Bild: GEPA pictures/ Florian Ertl

To Top