All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Salzburg verstärkt die Defense mit ehemaligem Teamspieler aus der Slowakei

Der EC Red Bull Salzburg hat sich mit dem slowakischen Verteidiger Martin Stajnoch verstärkt. Die Red Bulls reagieren damit auf die aktuelle Kadersituation, da sie schon seit längerem viele Ausfälle durch Verletzungen kompensieren müssen.

Martin Stajnoch kam mit 18 Jahren zum HC Slovan Bratislava, bekam bereits in seiner ersten Profi-Saison erste Einsätze mit dem slowakischen Nationalteam und wurde mit Slovan 2012 auch slowakischer Meister. In der Saison 2012/13 wechselte der Club in die KHL und in den folgenden drei Jahren absolvierte der jetzt 27-jährige Verteidiger insgesamt 158 Spiele in der russisch-internationalen Profi-Liga. Danach folgten zwei Saisonen in der tschechischen Top-Liga in Pardubice – wo Martin Stajnoch auch in der Champions Hockey League Erfahrung sammelte – bzw. in Kralove. 

In der laufenden Saison 2017/18 zog es ihn wieder in die KHL zu Yugra Khanty-Mansiysk, wo er 21 Spiele absolvierte. Zuletzt bestritt er noch drei Spiele für Rubin Tyumen in der VHL (Wysschaja Hockey-Liga), der zweithöchsten russischen Liga, bevor er nun den Weg zu den Red Bulls fand.

Martin Stajnoch hat heute Vormittag schon mit der Mannschaft trainiert und meinte anschließend: „Ich bin gestern mit meiner Familie aus Bratislava hier angekommen und freue mich schon auf das erste Spiel mit den Red Bulls. Und ich bin schon sehr gespannt, es ist ein neues Land, eine neue Liga und eine neue Mannschaft für mich. Ich kenne hier auch noch keinen Spieler, aber das ist kein Problem. Außerdem habe ich am Sonntag das Spiel der Red Bulls in Wien gesehen und war positiv überrascht. Ich bin bereit für Salzburg.“ 

Der Slowake wird voraussichtlich am Donnerstag beim Heimspiel gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz mit den Red Bulls in der Erste Bank Eishockey Liga debütieren. 

www.redbulls.com

To Top
error: Content is protected !!