All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Shutout-Sieg für Znojmo – Graz weiter im freien Fall

Zum zweiten Mal binnen 48 Stunden fassten die Moser Medical Graz 99ers eine 0:4 Niederlage aus. Heute unterlag man Orli Znojmo in Südmähren. Die Murstädter liegen trotz ihrer vier Bonuspunkte nun bereits auf dem letzten Platz der Quali-Runde.

Beim HC Orli Znojmo nahm erstmals Miroslav Frycer auf der Trainerbank Platz. Der 58-Jährige bestritt als Aktiver zwischen 1981 und 1989 432 NHL-Spiele und arbeitete in den letzten 25 Jahren bereits als Betreuer in Italien, Frankreich, Polen und seiner Heimat Tschechien. Der HC Orli Znojmo war von Beginn an der Chef am Eis. Bereits nach sechs Sekunden (!) stand Radek Cip frei vor 99ers-Goalie Andrew Engelage, der die Steirer bei seinem Debüt jedoch mit einer tollen Abwehr mit den Schonern vor einem frühen Rückstand bewahrte. In Minute 9 war der Bann aber gebrochen: Rostislav Snajnar versenkte den Puck mit einem “Hammer” aus dem Slot – 1:0. Die Tschechen bauten ihre Führung noch vor der Pause auf 2:0 aus: Jakub Stehlik schnappte sich im Angriffsdrittel den freiliegenden Puck und ließ Engelage mit einem harten Schlagschuss  keine Chance. Nach Wiederbeginn schwächten sich die “Roten Adler” durch Strafen, doch die Steirer vermochten einmal mehr aus drei Überzahlspielen nicht zu treffen. Das bestraften die Hausherren. Dominik Tejnor überraschte Andrew Engelage mit einem Schlagschuss von der blauen Linie. Die letzte Chancen in Abschnitt 2 hatte Evan Brophey, Goalie Marek Schwarz hielt sein Shut Out aber vorerst fest. Im Schlussdrittel gab es ein paar Strafen. Die Tschechen spielten ihren Sieg aber trocken nach Hause. Radek Cip traf sogar noch zum 4:0 ins leere Tor.

Erste Bank Eishockey Liga
Orli Znojmo : Moser Medical Graz 99ers – 4:0 (2:0|1:0|1:0)
Tore:
1:0 Snajnar (9.)
2:0 Stehlik (16.)
3:0 Tejnor (33.)
4:0 Cip (60.)

www.erstebankliga.at , Bild: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!