All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Sieg nach Verlängerung – Znojmo beendet Negativlauf

Der HC Orli Znojmo besiegt den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 4:3 nach Verlängerung und kehrt damit auf die Siegerstraße zurück.

Der HC TWK Innsbruck “Die Haie” startete druckvoll ins Spiel in Znojmo. Der Erfolg stellte sich rasch ein, man führte nach elf Minuten bereits mit 2:0. Zunächst versenkt Tyler Spurgeon die Scheibe aus kurzer Distanz und dann konnte Sacha Guimond – ebenfalls aus kurzer Distanz – unbedrängt zum 2:0 einschießen. In Drittel 2 änderten sich die Kräfteverhältnisse. Mit einem harten Schlagschuss vom linken Bullykreis aus verkürzte Antonin Borunta in Minute 24 auf 1:2. Die Tschechen blieben weiter am Drücker und nützten schließlich ein Powerplay durch Erik Nemec zum 2:2. Die Gastgeber waren auch in weiterer Folge der Chef am Eis, doch getroffen haben dann wieder die Haie: Guimond schloss ein Break-Away zum 3:2 ab. Im Schlussdrittel nahmen beide Teams wenig Risiko. Erst im Finish wurde es wieder richtig spannend. Bei verwaistem Tor, dafür mit einem zusätzlichen Feldspieler wurde Colton Yellow Horn am linken Bullykreis angespielt, zog ab und sein Schuss passte genau über die Schulter von Patrik Nechvatal – 3:3. Das Match ging in die Overtime, in der David Bartos einen Sololauf mit einem schönen Handgelenksschuss zum Sieg der “Roten Adler” abschloss und damit sein Team nach sieben sieglosen Spielen wieder jubeln ließ.

Erste Bank Eishockey Liga
Orli Znojmo : HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – 4:3 n.V. (0:2|2:1|1:0|1:0)
Tore:
0:1 Spurgeon (3./PP)
0:2 Guimond (11.)
1:2 Boruta (23.)
2:2 Nemec (32./PP)
2:3 Guimond (35.)
3:3 Yellow Horn (60.)
4:3 Bartos (63.)

www.erstebankliga.at

To Top
error: Content is protected !!