sports, ice hockey
EBEL-Transfergeflüster: Kehrt Daniel Sondell nach Schweden zurück oder verlängert er in Salzburg?
Von: Markus Rinner Am: 26 Mrz, 2017 | Kategorien: EBEL, EC Red Bull Salzburg, zSlideshow

Erst kurz vor Weihnachten verstärkte sich Red Bull Salzburg mit dem Schweden Daniel Sondell. Nach nur einigen Monaten könnte der 33-jährige Defender seine Zelte jedoch bereits wieder abbrechen. Drei andere RBS-Cracks dürften aber bleiben.

(Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner)

31 Spiele bestritt Daniel Sondell in dieser Saison für die Salzburger Bullen und sammelte dabei 13 Scorerpunkte, darunter drei Treffer. Der Offensivverteidiger, der kurz vor Weihnachten aus Lugano kam, überzeugte und war ein guter Griff der Bullen.

Der erfahrene Schwede, der bereits neben Österreich, der Schweiz und seiner schwedischen Liga auch in der finnischen Liiga tätig war, hat das Interesse eines Klubs in seiner Heimat auf sich gezogen.

Lulea schied in dieser Saison nach dem 9.Platz im Grunddurchgang bereits in der Playoff-Qualirunde mit 0:2 gegen Malmö aus und verpasste den Viertelfinaleinzug. Zeit für einen Umbruch beim  schwedischen Topclub, der 2015 noch die CHL für sich entscheiden konnte.

Einer der in der Kaderplanung für die kommende Saison eine wichtige Rolle spielen soll ist Daniel Sondell. Die Verantwortlichen von Lulea machen kein Geheimnis daraus Interesse am Defender zu haben, machen aber auch klar dass es noch ungewiss ist wo Sondell selbst seine Zukunft sieht.

„Sondell spielt aktuell das Halbfinale mit Salzburg und man hat dort Interesse ihn zu halten. Es ist aber noch offen ob Daniel ein weiteres Jahr im Ausland bleiben möchte“, so sein Agent Johan Finnström gegenüber „nsd.se“.  Sollte Sondell in seine Heimat zurückkehren wollen, ist Lulea Favorit als neue Destination des sechsfachen schwedischen Teamspielers.

Drei Vertragsverlängerungen bereits durch?

Neben der offenen Personalie Sondell könnten sich drei Kaderstellen bereits erledigt haben. So sollen laut der “Kleinen Zeitung” Alexander Pallestrang, Routinier Manuel Latusa und Goalkeeper Luka Gracnar ihre Verträge bereits verlängert haben und somit zumindest eine weitere Saison in der Mozartstadt bleiben.