All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Überschattet die Liga ein Bestechungsskandal?

Wie die Oberösterreichischen Nachrichten heute berichteten, könnte ein handfester Bestechungsskandal die Erste Bank Liga heimsuchen. Dabei geht es im Detail um eine Partie des HC Orli Znojmo gegen Olimpija Ljubljana.

(www.sport-bilder.at)

Es war der 21.Februar 2017 und das Spiel zwischen dem HC Oli Znojmo und Olimpija Ljubljana. Für die Slowenen ging es um die „goldene Ananas“ und für die Tschechen um den Einzug ins Playoff. Und laut dem ehemaligen Laibach-Keeper Jeff Frazee gab es eine Anfrage der Südmähren, das Spiel zu „schieben“.

Frazee, ehemaliger Goalie der New Jersey Devils in der NHL  kontaktierte am gestrigen Dienstagabend die Redaktion der „Oberösterreichischen Nachrichten“ und berichtete davon dass sein Goalietrainer im Vorfeld des besagten Spiels von einem Vorstandsmitglied der Znaimer kontaktiert wurde und um „Unterstützung“ seitens der Torhüters bat, wollte zudem den Preis dafür genannt bekommen.

Die Email von Frazee an die OÖN (Pic: Oberösterreichische Nachrichten)

Frazee jedoch kontaktierte seinen Trainer, der wiederum Oberschiedsrichter Lyle Seitz und die Polizei. Bislang ging von dieser Story nichts nach außen. Ob das Spiel jedoch tatsächlich „geschoben” wurde ist schwer zu beurteilen, da Frazee bei 0:3 nach elf Minuten vom Eis ging und die letztliche 0:7 Niederlage nicht auf seine Kappe geht. Selbstverständlich gilt für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung, jedoch bleibt ein fahler Beigeschmack.

Frazee betont, dass es ihm um Gerechtigkeit gehe da bislang keinerlei Reaktion gezeigt wurde und kritisierte auch die Erste Bank Liga. Denn er unterschrieb bei den Drachen im Glauben dass die Liga die Finanzielle Situation der Slowenen überprüft hätte, jedoch sei diese laut Frazee katastrophal gewesen.

Nach seinen Angaben schuldet ihm der Verein immer noch 18.000€ und betont dass er eine große Familie zu ernähren hat, das sehr hart wäre, wenn man zwei Drittel des vereinbarten Gehaltes nicht erhält. Laut ihm schuldet Laibach vier weiteren Landsmännern eine ähnlich hohe Summe. Eine Situation die man aus der Vergangenheit bereits kennt, oftmals haben sich Spieler auch öffentlich dazu geäußert, von Laibach noch Gehälter offen zu haben.

Man darf gespannt sein welche Reaktionen dieser Gang an die Öffentlichkeit hervorruft und wie sich die Situation weiter entwickelt.

To Top