sports, ice hockey
EBEL: Vienna Capitals vs. Orli Znojmo: Die Stimmen nach dem Spiel
Von: Hockey-News Am: 16 Jan, 2017 | Kategorien: EBEL, HC Orli Znojmo, UPC Vienna Capitals, zSlideshow

Die Vienna Capitals verlieren 2:3 nach Overtime gegen den HC Orli Znojmo. Alle Stimmen zur Partie von Sky Sport.

(Photo: sport-bilder.at/Harald Dostal)

Jean Philippe Lamoureux (Vienna Capitals):

…über das Spiel: „Man hat gemerkt, dass Znojmo mit der besten Mannschaft gekommen ist und sie wirklich wollten, aber mit dem einen Punkt können wir nicht zufrieden sein.“

…über die Titelchancen des Teams: „Mein großes Ziel ist der Titel, deswegen bin ich auch nach Wien gekommen.“

Sascha Bauer (Vienna Capitals):

…über das Spiel: „Wir haben nicht ganz kompakt gespielt über 60 Minuten. Wir haben den Start verschlafen, aber im letzten Drittel haben wir gut gespielt, dann haben wir auch die Power Plays genutzt, aber leider ist es nicht ausgegangen.“

…über die Saison für die jungen Spieler: „Für uns war es ein unglaublicher Grunddurchgang, wir haben viel Eiszeit vom Coach bekommen und haben sie auch gut genutzt, wir haben gut gespielt. Wir schauen, dass wir jetzt noch so viel Eiszeit wie möglich kriegen und werden weiter Vollgas geben.“

Jonathan Ferland (Vienna Capitals):

…über die Leistungen im Grunddurchgang: „Wir waren einfach konstant, wir mussten viele neue Spieler integrieren und das ist uns gut gelungen.“

…über die Titelchancen: „Ich will nicht an die Zukunft denken, es ist völlig egal, was in zwei Monaten ist. Jetzt kommt die Pick Round, da muss jeder fokussiert sein und ich bin überzeugt, dass jeder in der Kabine das auch sein wird und wenn nicht, dann wird das Trainerteam dafür sorgen.“

…über das Spiel: „Im ersten Drittel hat Znojmo so gespielt wie sonst wir, das war ein Weckruf. Im zweiten und dritten Drittel wurde es dann besser.“

(www.sport-bilder.at)

Serge Aubin (Trainer Vienna Capitals):

…über das Spiel: „Es ist natürlich etwas Spezielles, wenn man schon weiß, wie die ganze Situation ist, bevor das Spiel startet. Das hat man auch im ersten Drittel gesehen, sie haben uns da sicher ausgespielt, die 50/50 Zweikämpfe haben sie alle gewonnen. Aber ich bin stolz auf die gesamte Saison, die die Jungs gespielt haben, und blicke nach vorne.“

…über die Leistung der Mannschaft: „Es war gut, dass wir im ersten Drittel ein bisschen vorgeführt wurden, damit unsere Jungs aufwachen und dann bin ich auch stolz darauf, wie sie sich zurückgekämpft haben. In der Overtime kann dann alles passieren, aber wie sie das ganze Jahr gekämpft haben hat mir schon gefallen.“

…über die Leistungen im Grunddurchgang: „Wir waren einfach sehr konstant über das gesamte Jahr, das spricht auch sehr für den Charakter, den wir in der Kabine haben. Wir haben auch immer wieder auswärts Sachen weggesteckt und das letzte Mal, als wir zwei Spiele hintereinander verloren haben, haben wir dann zehn Spiele in Folge gewonnen, also bin ich jetzt nicht nervös. So wie die Jungs spielen, so stehen wir dann natürlich auch da. Wir waren immer sehr bodenständig, wir arbeiten sehr hart und nehmen den Kopf nie zu hoch, das ist sehr wichtig.“

Franz Kalla (Vizepräsident Vienna Capitals):

…über die Leistungen im Grunddurchgang: „Das ist zwar eine erfreuliche Zwischensituation, aber wir wissen, dass wir heuer noch nicht alles erreicht haben, was wir erreichen wollen.“

…über die Titelchancen: „In den Playoffs fangen acht Mannschaft an, alle haben ein Ziel, wir haben die gleichen Chancen wie alle anderen und wir werden versuchen sie zu nutzen. Wir haben eine gute Mannschaft, wir sind sehr bemüht, dass wir weit kommen. Aber wir wissen, dass es in den Playoffs sehr schnell gehen kann, ein paar Verletzungen und schon kann es in die andere Richtung gehen.“

…über die Nachwuchsarbeit: „Wir werden diesen Weg weitergehen, wir haben sehr viele junge Wiener eingebaut. Wir haben einen sehr guten Nachwuchs, das sieht man auch an den Ergebnissen. In drei Jahren werden noch mehr Wiener in der Mannschaft stehen.“

Andre Lakos (HC Orli Znojmo):

…über das Spiel: „Wir haben uns vorgenommen, dass wir alles geben. Wir haben extrem viele Unterzahlsituationen gehabt, es war sicherlich kein leichtes Spiel, vor allem in Wien gegen eine absolute Topmannschaft. Ich bin sehr stolz, dass wir heute gewonnen haben.“

…über die Leistung: „Wir sind auf einem guten Weg. Es war eine ganz tolle Leistung heute.“

…über die Hoffnungsrunde: „Ich bin immer optimistisch, Neunter zu sein ist natürlich nicht optimal, aber es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist. Wir haben jetzt einen harten Weg vor uns, heute haben wir einen ganz guten Schritt nach vorne gemacht. Es war wirklich ein positiver Abend für uns.“

Bernd Brückler (Sky Experte):

…über die Titelchancen der Wiener: „Heuer ist der Mix aus erfahrenen Spielern und guten, hungrigen jungen, mit Lamoureux im Tor, der eine Klasse für sich ist, sehr gut. Sie sind eine sehr tiefe Mannschaft mit wenigen Verletzungen bisher, heuer könnte es klappen mit dem Meistertitel.“

…über Znojmo: „Sie haben sicher den richtigen Schritt gemacht, mental sind sie jetzt bereit für die nächsten zehn Spiele.“

…über die Capitals: „Ich denke, dass das Trainerteam jetzt die richtigen Worte finden wird. Sie haben jetzt Zeit die Mannschaft wieder vorzubereiten, die Beine wieder frischzubekommen und ich habe absolutes Vertrauen, dass sie in den nächsten zehn Spielen den selben Job machen werden wie zuvor.“

www.sky.at