All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Villach legt mit Sieg gegen Linz nach

Nach dem Dreier in Salzburg konnten die Villacher Adler vor heimischer Kulisse auch gegen Linz als Siger vom Eis fahren. Gegen die Stahlstädter setzte man sich mit 5:1 durch.

(fodo.media/Harald Dostal)

Die Heimmannschaft erwischte in diesem Spiel den besseren Start. In Spielminute 4 erzielte Valentin Leiler, nach Assist von Beach, mit einem platzierten Schuss das 1:0. Linz war bis zu diesem Zeitpunkt offensiv kaum vorhanden. Die Villacher spielten daraufhin munter weiter und erarbeiteten sich Chance um Chance. Zwei jeweils 2-minütige Überzahlspiele blieben von der Heimmannschaft jedoch ungenützt. Gegen Ende des ersten Drittels konnte der EC VSV nochmals zuschlagen. Nach Assist von Verlic verwandelte Nico Brunner eiskalt mit einem satten Schuss unter die Latte und erhöhte auf 2:0.

Das zweite Drittel startete mit einem ständigen Auf und Ab. Die Heimmannschaft setzte ihr gutes Spiel  aus dem ersten Abschnitt fort, was prompt durch das 3:0 belohnt wurde. Nach Assists von Labrecque und Sarauer erzielte Sam Antonitsch den Treffer. Auch im zweiten Drittel kam Linz nur sehr selten gefährlich vor das Tor der Heimischen. Infolgedessen ging es mit dem Stand von 3:0 in die Drittelpause.

Im dritten Drittel mobilisierte Linz nochmals alle Kräfte, um den Anschlusstreffer in dieser Partie zu erzielen. Mehrere Angriffsbemühungen der Gäste blieben jedoch vorerst unbelohnt. Aber auch der VSV setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne. Den Treffer konnte diesmal jedoch die Auswärtsmannschaft erzielen. Nach Assists von Kragl und Locke war diesmal Brian Lebler erfolgreich und verkürzte aus Sicht der Gäste auf 1:3. Gleich daraufhin jedoch ein unnötiger Bandencheck auf Seiten der Linzer durch Fabio Hofer, was zu einer vierminütigen Überzahl für die Heimischen führte. In dieser gelang Jordan Hickmott, nach Assists von Verlic und Flick, der Treffer zum 4:1 für den EC VSV, durch den der vormalige 3-Tore-Vorsprung wieder hergestellt war. Die Heimmannschaft erwischte an diesem Abend eine echte Glanzvorstellung. In der vorletzten Minute erzielte Patrick Platzer, nach tollem Zusammenspiel mit B. Petrik, das 5:1 und somit die Entscheidung und zugleich den Endstand in diesem Spiel.

Erste Bank Eishockey Liga
EC VSV : EHC Liwest Black Wings Linz – 5:1 (2:0|1:0|2:1)
Tore:
1:0 Leiler (4.)
2:0 Brunner (19.)
3:0 Antonitsch (24.)
3:1 Lebler (50.)
4:1 Hickmott (53./PP)
5:1 Platzer (59.)

www.erstebankliga.at , Bild: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!