All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Wahl zum “Hockey-News Spieler des Monats Jänner”

Traditionell sucht Hockey-News auch heuer wieder den Spieler der Saison. Davor gilt es aber die jeweiligen Spieler des Monats zu küren, welcher durch ein Fanvoting ermittelt wird. Im fünften Monatsvoting suchen wir den Spieler des Monats Jänner.

Jeweils 5-6 Spieler werden von der Hockey-News Redaktion monatlich nominiert, die dann zur Wahl zum Spieler des Monats antreten. Durch ein 3-wöchiges Fanvoting wird der Sieger ermittelt und qualifiziert sich direkt für die Wahl zum Spieler der Saison 2017/18, welche nach dem letzten Monatsvoting (Februar) stattfindet.

Neben den sechs Monatssiegern nominiert die Redaktion sechs weitere verdiente Spieler, womit insgesamt zwölf Spieler zur Wahl stehen. Das Ergebnis bei der abschließenden Spieler des Jahres-Wahl ergibt sich aus der Summe von zwei Votings. Zu 50% aus dem Fanvoting wie bei den Wahlen zum Spieler des Monats und zu 50% aus einem Redaktionsvoting, bei dem die Hockey-News Redaktion abstimmt.

Der Sieger erhält den Award für den Spieler der Saison 2017/18 überreicht.

Das fünfte Voting läuft bis 26.Februar 24:00 Uhr und hier sind die Nominierungen für den Spieler des Monats Jänner:

Sondre Olden (Medvescak Zagreb)
11 Spiele – 8 Tore – 12 Assist – +11 – 44 Schüsse
20 Punkte aus elf Einsätzen sind eine unglaubliche Quote. Sondre Olden war maßgeblich an der direkten Playoff-Qualifikation der Bären aus Zagreb beteiligt.

Brock Higgs (Graz99ers)
10 Spiele – 5 Tore – 7 Assist – -3 – 28 Schüsse
Brock Higgs ist der große Lichtblick der Neo-Legionäre bei den Graz99ers. Aktuell ist er zudem Topscorer der Steirer, was er vor allem einem starken Jänner mit einem Dutzend Punkten zu verdanken hat.

Rafael Rotter (Vienna Capitals)
11 Spiele – 3 Tore – 11 Assist – +1 – 23 Schüsse
Rafi Rotter ist heuer nicht zu stoppen. Der Caps-Stürmer hat noch alle Chancen sich die Scorerwertung der EBEL zu sichern. Bereits jetzt steht fest dass es die beste Saison des Rafi Rotter aller Zeiten sein wird.

Andrew Clark (HC Innsbruck)
10 Spiele – 8 Tore – 7 Assists – +4 – 32 Schüsse
Sehr beständig scort Andrew Clark für de HCI. Im Jänner gab es nur zwei Spiele in denen er nicht anschrieb. Vier multiple point games und ein five point game gegen Znojmo waren die Highlights des Monats.

Joel Broda (Black Wings Linz)
10 Spiele – 7 Tore – 7 Assists – +5 – 46 Schüsse
Keiner feuerte öfter auf das gegnerische Gehäuse als Joel Broda. Der Linzer Forward erzielte sieben Treffer und legte ebenso viele auf. Besonderes Highlight: Ein 5 point game gegen den KAC.

MacMillan Carruth (Fehervar AV19)
9 Spiele – 2 Siege – 0 Shutout – 93,9% Saves
Unglaubliche 342 Schüsse musste Carruth im Jänner auf sich einprasseln lassen, was einen Schnitt von beinahe 40 pro Spiel bedeutet. Und eine Fangquote von beinahe 94% ist dabei ein unglaublicher Wert. Bitter nur, dass es zu lediglich zwei Siegen reichte…

 

Photo Credits:
Sondre Olden (Zagreb) – GEPA pictures/ Matic Klansek
Brock Higgs (Graz) – GEPA pictures/ Mathias Mandl
Rafael Rotter (Capitals) – GEPA pictures/ Mario Kneisl
Andrew Clark (Innsbruck) – GEPA pictures/ Felix Roittner
Joel Broda (Linz) – GEPA pictures/ Felix Roittner
MacMillan Carruth (Fehervar) – leafschik1967/ CC BY-SA 2.0

To Top
error: Content is protected !!