All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Wer holt sich PLatz 3 in der Tabelle?

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (4) empfängt am Donnerstag (ab 19:15 Uhr, live bei SKY Sport 6 HD und SKYTicket) im Duell zweier offensiv starker Tabellennachbarn die Moser Medical Graz99ers (5). Dem Sieger winkt Platz 3.

(Pic: fodo.media/Harald Dostal)


Bei HC TWK Innsbruck „Die Haie“ vs. Moser Medical Graz99ers kommt es am Donnerstag zum Duell zweier Tabellennachbarn: Die Haie belegen nach zwölf Spielen Platz 4, die Steirer sind Fünfter. Beide Mannschaften halten derzeit bei 20 Punkten (sechs Siegen, einen Erfolg nach Überstunden bzw. fünf Niederlagen). Die Tiroler haben nur aufgrund des besseren Torverhältnis (43:34 gegenüber 46:44) in der Tabelle die Nase vorne. Dem Sieger winkt Platz 3.
 
Mit dem HC TWK Innsbruck „Die Haie“ und den Moser Medical Graz99ers treffen zwei offensiv starke Mannschaften in der Tiroler Landeshauptstadt aufeinander! Die Steirer verfügen sogar über den besten Angriff, Oliver Setzinger und Company trafen in den ersten zwölf Spielen bereits 46 Mal. Alleine in den letzten beiden Runden drehten die Murstädter zwölf Mal jubelnd ab, mussten im selben Zeitraum aber auch sieben Gegentreffern hinnehmen. Mit Oliver Setzinger (sechs Saison-Treffer) bzw. Daniel Oberkofler (5T) und Justin Buzzeo (5T) sind Zwei der Top 3 Torschützen der 99ers Österreicher. Insgesamt trafen bereits 18 99ers-Cracks! Die Innsbrucker waren bisher 43 Mal erfolgreich, was den drittbesten Liga-Wert bedeutet. Bei den Tirolern konnten sich bisher 13 Cracks in die Torschützenliste eintragen, hier geben allerdings die Imports den Ton an – Tyler Spurgeon (7 Tore), Mitch Wahl (7T), John Lammers (6T) und Andrew Yogan (5T) sind die Torgefährlichsten Haie.
 
Die Moser Medical Graz99ers gewannen das erste Saisonduell zu Hause mit 5:3 und fügten den Tirolern damals – in Runde 4 – die erste Saisonniederlage zu.  Überhaupt gingen die letzten vier Duelle dieser beiden Teams ans Heimteam. Das Powerplay ist der 99ers Stärke bzw. der Haie Achillesferse: Die Murstädter gehören in Überzahl mit einer Effizienz von 24,6% oder 15 Treffern aus 61 Powerplays zu den Top 3 Teams, während der HCI mit einer Effizienz von 8,9% oder fünf Treffern aus 56 numerischen Überlegenheiten in dieser Wertung Letzter ist. Die Moser Medical Graz99ers zeigten bisher zwei Gesichter: Während man zu Hause mit fünf Siegen am Stück top unterwegs ist, holte man auswärts in sechs Spielen erst zwei Siege (sechs Punkte). Im letzten Auswärtsspiel in Znojmo blieben die Murstädter sogar ohne Torerfolg. Innsbruck hingegen hamsterte in sechs Heimspielen schon 15 Punkte (fünf Siege). Die einzige Heimniederlage gab es für die Pallin-Truppe allerdings in der letzten Heimpartie gegen Villach.
 
Stimmen:
Rob Pallin, Headcoach HC TWK Innsbruck „Die Haie“: „Wir wollen das Momentum vom Sieg in Szekesfehervar in das Spiel gegen die 99ers mitnehmen. Wir müssen aber wieder alles geben, um drei Punkte zu holen, denn es gibt keinen leichten Gegner!“
 
Brock Higgs, Stürmer Moser Medical Graz99ers: „Wir haben heuer bereits gegen Innsbruck gespielt und wissen was uns erwartet. Wir müssen unser Spiel einfach halten und unsere Stärken ausspielen. Wir werden wieder unser Bestes geben, um drei Punkte zu holen.“ 
 
Erste Bank Eishockey Liga, Runde 13:
Do, 19.10.2017: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ vs. Moser Medical Graz99ers, 19:15 Uhr, SKY Sport 6 HD und SKYTicket live.
Referees: GAMPER, LEMELIN, Kaspar, Schauer.
 
Quelle: erstebankliga.at
To Top
error: Content is protected !!