All for Joomla All for Webmasters
DEL 2 Teams

EBEL: Zagreb und Fehervar starten mit Siegen in das Gabor Ocskay-Gedenkturnier

Das traditionelle Gabor Ocskay Gedenkturnier steht an diesem Wochenende in Fehervar am Programm. Medvescak Zagreb eröffnete das Turnier mit der Partie gegen Nove Zamky. Danach spielte der Gastgeber gegen die Lausitzer Füchse.

Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, den ersten Treffer erzielten jedoch die Kroaten: Ein Zanoski-Schuss von der blauen Linie fand den Weg ins gegnerische Tor. Ein ähnliches Bild zeigte sich im Mittelabschnitt. Drei Minuten vor der nächsten Pause war es dann Mike Boivin, der auf 2:0 stellte. Im letzten Drittel verwalteten die „Bären“ den Vorsprung geschickt und feierten schlussendlich einen verdienten Sieg. Morgen geht es gegen Fehervar AV19.
 
Die Ungarn erwischten in ihrem Auftaktspiel gegen die Lausitzer Füchse den besseren Start. In Überzahl besorgte Juha Uotila mit seinem ersten Tor für Fehervar die Führung. Zwar blieb das nächste Powerplay ungenützt, bei der nächsten Gelegenheit schlugen die Gastgeber aber zu – wieder war es Uotila, er auf 2:0 stellte. Der zweite Abschnitt gestaltete sich dann ausgeglichener und die Gäste aus der Lausitz zeigten sich effizient – nach dem Anschlusstreffer besorgte Götz sogar das 2:2. Im Schlussdrittel war wieder Fehervar die aktivere Mannschaft und nach nur fünf Minuten erzielte Gilbert den Game Winner. Denn obwohl die Mannschaft von Hannu Järvenpää alles nach vorne warf, gelang ihr der Ausgleich nicht mehr. 

Gabor Ocskay Gedenkturnier

KHL Medvescak Zagreb – HC Nove Zamky 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)
Tore Zagreb: 1-0 Zanoški, 2-0 Boivin
 
Fehervar AV19 – Lausitzer Füchse 3:2 (2:0, 0:2, 1:0)
Tore Fehervar: 2x Uotila, Gilbert

www.erstebankliga.at

To Top