All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL/CHL: Für Red Bull Salzburg wird es ernst!

Der EC Red Bull Salzburg hat heute bei einem Media Briefing in der Salzburger Eisarena über die Ziele für die Saison 2017/18 informiert. Als Gesprächspartner standen den Journalisten Head Coach Greg Poss sowie die Spieler Daniel Welser, John Hughes und Daniel Jakubitzka zur Verfügung.

(Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner)

In Kürze beginnt die neue Eishockeysaison und die Red Bulls sind heiß darauf, wieder zu alten Erfolgen zurückzukehren. Konkret heißt das, um die Meisterschaft mitzuspielen, nachdem in der letzten Saison im Halbfinale Schluss war, und in der Champions Hockey League wieder ins Playoff einzuziehen. Die Gruppenspiele der europäischen Königsklasse beginnen bereits am 25. und 27. August und gleich der Heimauftakt gegen Tappara Tampere, dem amtierenden finnischen Meister, wird dabei richtungsweisend.

Die Mannschaft wurde punktuell neu besetzt, besteht aber im Kern aus den bekannten, zum großen Teil österreichischen Leistungsträgern der letzten Jahre. In den drei Pre-Season-Spielen hatten die Red Bulls jeweils das Nachsehen, agierten aber bei den teilweise knappen Niederlagen gegen die europäischen Top-Teams HC Sparta Prag, SC Bern und die Grizzlys Wolfsburg auf Augenhöhe.

Rückblickend auf die Testphase sagte Salzburgs Head Coach Greg Poss heute: „Wir hatten drei gute Vorbereitungsspiele gegen drei sehr gute Gegner und freuen uns nun auf die Herausforderung Champions Hockey League. Mit Tappara erwarten wir gleich eine europäische Spitzenmannschaft, gegen die wir uns v.a. in den Zweikämpfen durchsetzen müssen. Im Moment wollen wir erstmal nur das erste Spiel gewinnen, bei nur einem Hin- und Rückspiel ist alles möglich. Aber natürlich möchten wir in unserer Gruppe insgesamt so weit wie möglich kommen und dann sehen wir weiter.“

Greg Poss, der seit letzter Saison in Salzburg das Trainerzepter schwingt, hatte zuletzt wie schon zum Ende der letzten Saison mit einigen verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Für den Start in die Champions Hockey League kann sich der 52-jährige Amerikaner aber auf die Rückkehr von drei Stammkräften freuen; Kapitän Matthias Trattnig, Manuel Latusa und Alex Aleardi haben sich rechtzeitig fit gemeldet. Somit fehlen am Freitag nur die Rekonvaleszenten John Hughes und Raphael Herburger sowie der gesperrte Daniel Welser (Sperre resultiert aus zwei Spieldauerstrafen der letzten CHL-Saison, am Sonntag gegen Banska Bystrica ist der Stürmer wieder dabei).

Die Red Bulls starten mit zwei Heimspielen in die Champions Hockey League 2017/18. Am Freitag, 25. August, ist Tappara zu Gast (Salzburger Eisarena, 19:00 Uhr). Am darauffolgenden Sonntag, 27. August, geht es gegen den slowakischen Meister HC05 Banska Bystrica (Salzburger Eisarena, 19:30 Uhr). Das Sonntagsspiel gegen Banska Bystrica wird live auf ORF Sport+ übertragen, weitere Livespiele – auch die von Wien und Klagenfurt – werden aktuell besetzt. Insgesamt wird ORF Sport+ 15 Spiele live aus der CHL übertragen.

Der Auftakt in die heimische Liga, die Erste Bank Eishockey Liga, erfolgt am Freitag, 8. September, mit dem Heimspiel gegen die Dornbirn Bulldogs (Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr). Dieses Spiel ist zugleich die erste Ladies Night, zu der alle Damen freien Eintritt haben.

www.redbulls.com

To Top
error: Content is protected !!