All for Joomla All for Webmasters
DEL2

EBEL/DEL2: Villach besiegt Riessersee klar mit 6:3

Im insgesamt vierten Testspiel der laufenden Pre-Season traf der VSV am Freitag auf den SC Riessersee aus der zweiten deutschen Liga. Im Spiel gegen Riessersee fehlten Hickmott und Niki Petrik.

(www.sport-bilder.at)

Die Partie begann mit einem Rückschlag für den VSV. Nach einer Strafe gegen Verlic trafen die Gäste bereits in der dritten Minute zum 0:1 aus Sicht der Adler. Doch der VSV ließ sich durch diesen Gegentreffer jedoch nicht aus dem Konzept bringen und traten dem Gegner mit hohem Druck entgegen. Knapp 10 Minuten und einigen guten Chancen beider Mannschaften später, gelang dem VSV im Powerplay auch der Ausgleich. Nach Pass von Glenn und Sarauer traf Kyle Beach aus kurzer Distanz zum 1:1 Ausgleich. Die Hausherren ließen nicht locker und so war es knapp 5 Minuten später Glenn, der den VSV mit einem Backhand-Schuss aus kurzer Distanz mit 2:1 in Führung brachte. Die sicher geglaubte Führung zu Drittelende wurde vom Ausgleichstreffer der Deutschen, genau 10 Sekunden vor dem Ende des Drittels zu nichte gemacht. 

Mit dem Stand von 2:2 ging es in ein zweites Drittel, das etwas weniger an Geschwindigkeit zu bieten hatte. Nach wenigen Minuten wurde einer der Stürmer von Riessersee auf seinem alleinigen Weg in Richtung VSV-Tor von Stefan Bacher gestoppt, was einen Penalty-Schuss für die Gäste zur Folge hatte. David Kickert blieb jedoch Sieger im Duell, womit es weiterhin 2:2 stand. Dann waren wieder die Adler an der Reihe. Nach einigen guten Chancen ging Kyle Beach über die rechte Seite und schlenzte einen Handgelenkschuss lässig zur 3:2 Führung ins lange Kreuzeck. Während einem weiteren Powerplay der Adler wurde der Druck auf die Gäste immer höher. Dieser Druck verringerte sich auch in den darauffolgenden Minuten nicht und der VSV war knapp vor dem vierten Tor. Ein Konter der Gäste brachte jedoch statt dem erhofften zwei-Tore-Vorsprung den 3:3 Ausgleich.

Mit diesem Spielstand ging es auch in die letzte Pause, bevor der VSV im letzten Drittel zwei weitere Male zuschlagen konnte. Nachdem die Adler die dominierende Mannschaft waren, war es Rob Flick, der sich von der blauen Linie weg in Richtung gegnerisches Tor spielte, zwei Verteidiger stehen ließ und mit einem kraftvollen Handgelenkschuss zum 4:3 traf. Nun gaben die Adler ihre Führung nicht mehr aus der Hand und legten sogar noch einen Treffer drauf. Valentin Leiler konnte sich im 5 gegen 3 Powerplay, knapp drei Minuten vor Spielende ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt setzte dann noch Ryan Glenn, der wenige Sekunden vor Schluss beim Stand von 5:3 einen Empty-net-Treffer zum 6:3 Endstand aus dem eigenen Drittel erzielte.

Somit beendeten Beach und Glenn das Spiel mit je zwei Toren und zwei Assists, Andrew Sarauer konnte gleich vier Tore vorbereiten und Rob Flick konnte sich bei seinem ersten Spiel in der Villacher Stadthalle mit einem körperbetonten Spiel, einer feinen Technik im 1 gegen 1 und einem schönen Treffer bei den Fans vorstellen.

Das nächste Vorbereitungsspiel findet bereits am kommenden Sonntag in der Villacher Stadthalle statt. Dann gibt es die Generalprobe für den Ligastart am 8. September gegen die Liga-Wiedereinsteiger aus Zagreb.

Die Partie am Sonntag beginnt um 17:30 Uhr!

www.ecvsv.at

To Top
error: Content is protected !!